Start Stadtteile Jülich Rurblümchen wieder op jöck

Rurblümchen wieder op jöck

Karneval Ver-rückt – unter diesem Motto feierte die Große Karnevalsgesellschaft Rurblümchen von 1926 e.V. bereits eine jecke Party im PZ des Gymnasiums Zitadelle, nachdem man zwei Jahre Fastelovendabstinenz ertragen musste.

204
0
TEILEN
Die "Rurblümchen" halten die Fahne des Karnevals hoch. Foto: privat
- Anzeige -

Nach verrücktem Fastender traten die „Blümchen“ jetzt wieder kräftig in die Pedale: Knapp 60 aktive Radfahrer nahmen an der 30 Kilometer langen Etappe teil. Angeführt von dem diesjährigen Tour Organisator Thomas „Tom“ Oellers und dem Präsidenten der KG Frank Kutsch ging es pünktlich um 14 Uhr von der Wagenbauhalle durch das Heckfeld über den Rurdamm in Richtung Linnich, wo man eine Kehrtwende einlegte und der Etappenpause im Biergarten an der alten Schule in Barmen entgegenradelte. Nach der verdienten Stärkung ging es im beschaulichen Tempo wieder zurück nach Jülich, wo die Wagenbauhalle gegen 17 Uhr das Ziel der diesjährigen Radtour darstellte.

Im Biergarten hinter der Wagenbauhalle hatten sich derweil Fans eingefunden um zusammen mit den Radfahrern das Sommerfest, begleitet von Musik, kühlen Getränken und deftigen Leckereien vom Grill, den Ausklang zu begehen.

- Anzeige -

Die KG Rurblümchen freut sich nicht nur bereits heute schon wieder auf die Radtour im nächsten Jahr, sondern auch auf die kommenden Veranstaltungen in diesem Jahr, zu denen heute bereits herzlich eingeladen wird. Am 24. September findet das Geburtstagsfest statt, die Sessionseröffnungsparty steigt am 11.11. .

Mit diesem Ausblick wünscht sich die KG Rurblümchen nun endlich auch die Rückkehr zur karnevalistischen Normalität und freut sich auf eine rege Teilnahme der Jülicher Jecken.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here