Start Stadtteile Jülich Sauber aufgespielt

Sauber aufgespielt

Nach fünf Aufstiegen in der vorletzten Spielzeit konnten fast alle Mannschaften des TTC indeland Jülich sich in ihren neuen Ligen behaupten. Lediglich die 2. Damen mussten aufgrund von Personalproblemen im Februar dieses Jahres aus der Bezirksliga abgemeldet werden. Somit nimmt der Verein nach sieben Jahren mit nur einer Damenmannschaft am Spielbetrieb teil.

70
0
TEILEN
Die 2. Herren des TTC indeland ist die höchstspielende Amateurmannschaft im Kreis Düren (v.l.n.r.) Marc Preuss, Jonas Hamers, Christian Müller, Lukas Kneier, Dragos Olteanu und Muhammed Akar. Foto: Mike Küven
- Anzeige -

Mit einem respektablen 7. Platz beendete die 2. Herren als Aufsteiger ihre erste Oberligaspielzeit. Lukas Kneier (22:12-Bilanz), Marc Preuss (17:17), Jonas Hamers, Markus Knoben, Christian Müller und Profispieler Dragos Olteanu (12:2) gehen verstärkt mit Ewout Oostwouder in der fünfthöchsten deutschen Liga an die Tische und werden versuchen, frühzeitig nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben.

Das 3.Herrenteam holte mit drei Punkten Vorsprung die Meisterschaft in der Bezirksliga und steigt in die Landesliga auf. Jens Krämer (17:8), Muhammed Akar (35:2), Stefan Krämer (22:4), Simone Ewinger (12:10), Roger Albrecht (25:2) und Andre Tribbels (18:1) weisen allesamt positive Bilanzen auf. Zudem errang die Mannschaft Anfang Januar den 2.Platz im Bezirkspokalwettbewerb. Verstärkt werden die Sechs mit Verbandsligaspieler Volkan Akar (TTF GW Elsdorf), wobei man sich über die Ziele der neuen Saison noch nicht ganz einig ist.

- Anzeige -

Eine junge Truppe mit einem Durchschnittsalter von 17 Jahren nahm vergangenes Jahr den Platz in der Kreisliga ein. Am Ende stand die Vizemeisterschaft und die Relegationsspiele zum Aufstieg in die Bezirksklasse. Da die Relegation nicht erfolgreich gespielt wurde, wird man in diesem Jahr versuchen, das Ziel Aufstieg zu erreichen. Auch wenn die Youngster souverän mit 7 Punkten Vorsprung den 2.Platz erreichte, so war fast jedes Spiel hart er- und umkämpft. David Wirtz (35:9), Yun-Qi Fang (23:13), Lutz Sommer (25:16), Qingping Fang (25:13), Adrian Ziemer (12:6) und Rolf Elbern (10:10) werden alles versuchen, den Aufstieg in diesem Jahr zu realisieren.
Freiwillige Abgabe des Kreisligaplatzes an die Youngster und Neuanfang in der 2.Kreisklasse – dies schafften die 5. Herren eindrucksvoll mit dem Meistertitel und so freuen sich Markus Küven (11:9), Patrick Küven (21:6), Frank Nelles (11:5), Benjamin Broch (15:1), Wolfgang Pieters (10:4) und Thomas Amtenbrink (6:4) auf eine Spielzeit in der 1.Kreisklasse, in der man sich im Mittelfeld behaupten möchte.

Die 6. Herrenmannschaft bestreitet seit Jahren den TT-Sport als reine Hobbymannschaft. Und so kommt es, dass sich immer mehr Spieler dem Team anschließen und man in der neuen Saison mit zwei Mannschaften in der 3.Kreisklasse für 4er-Teams startet. Neben den altarrivierten Rainer Henßen, Frank Lenzen, Horst Lindner, Stefan Bergk, Max Blum, Thorsten Bergk, Markus Horrmann (7:4) und Laszlo Fejer-Konnerth stehen den beiden Mannschaften weitere 12 Spieler-/innen zur Verfügung.

Den Ruf einer Fahrstuhlmannschaft abgelegt und zu mindestens für ein weiteres Jahr einen Platz in der Verbandsliga gebucht – das haben die Damen mit dem 7. Platz in der abgelaufenen Spielzeit erreicht. Jessica Krämer (25:16), Marie Lünzer (19:17), Alissa Cremer und Vlora Behrami erhielten tatkräftige Unterstützung von Simone Ewinger (11:1) und so konnte ein Abstieg nach dem Aufstieg vermieden werden. Auch in der neuen Saison wird Simone Ewinger der Mannschaft teilweise zur Verfügung stehen und vom Ligakonkurrenten Unterbruch kehrt Alina Frank nach Jülich zurück.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here