Start Nachrichten Region Für Frauen mit Visionen

Für Frauen mit Visionen

Gemeinsam mit der diesjährigen „Mutmacherin“ Christiane Claßen, Geschäftsführerin der Hamacher Transporte Dürener Spedition GmbH & Co. KG, rufen die Mitorganisatorinnen aus dem Kreis Düren, Wilma Flören (Sparkasse Düren), Andrea Hilger (Agentur für Arbeit, Aachen-Düren) und Birgit Müller-Langohr (Amt für Kreisentwicklung und Wirtschaftsförderung Kreis Düren) zur Teilnahme am VISIONplus Unternehmerinnenpreis 2018 auf.

268
0
TEILEN
Auf der Suche nach der zukünftigen Preisträgerin aus dem Kreis Düren: (v.l.n.r. Christiane Claßen, Birgit Müller-Langohr, Wilma Flören, Andrea Hilger, Christian Laudenberg). Foto: Kreis Düren
Auf der Suche nach der zukünftigen Preisträgerin aus dem Kreis Düren: (v.l.n.r. Christiane Claßen, Birgit Müller-Langohr, Wilma Flören, Andrea Hilger, Christian Laudenberg). Foto: Kreis Düren
- Anzeige -

Gesucht werden Existenzgründerinnen und Unternehmerinnen aus der Wirtschaftsregion Aachen, Düren, Euskirchen, Heinsberg, die „auf Erfolg abfahren“, unternehmerisch tätig sind und mit neuen Produkten oder Dienstleistungen, pfiffigen Ideen und Engagement in den letzten Jahren erfolgreich ein eigenes Unternehmen aufgebaut oder als Nachfolgerin ein Unternehmen übernommen haben.

Der VISIONplus Unternehmerinnenpreis ist kein Businessplanwettbewerb im klassischen Sinn. Für die Teilnahme genügt es, bis 1. Juli den Teilnahmebogen auszufüllen und die Bewerbungsunterlagen, ergänzt um einen persönlichen Lebenslauf und Informationsmaterial, einzureichen. Der Einsendeschluss für die Bewerbungsunterlagen ist der 2. Juli 2018.

- Anzeige -

„Mit der Verleihung des VISIONplus Unternehmerinnenpreis 2018 wollen wir die Bedeutung von erfolgreichen Unternehmerinnen für die regionale Wirtschaft sichtbar machen. Gleichzeitig soll der Preis anderen Frauen Mut machen, ihre eigene unternehmerische Idee erfolgreich zu verwirklichen“, fasst Christian Laudenberg, Geschäftsführer der GründerRegion Aachen die Ziele des Unternehmerinnenpreises zusammen.

Bewerben können sich Unternehmerinnen, Freiberuflerinnen und Unternehmensnachfolgerinnen aller Branchen – unabhängig von der Unternehmensgröße – die im Zeitraum Januar 2006 bis Dezember 2015 ihr Unternehmen gegründet oder ein bestehendes Unternehmen übernommen haben. Sie können sich als Einzelunternehmerin oder als Unternehmerinnenteam bewerben. Bei Bewerbungen von Gesellschaften muss die Bewerberin die Geschäftsführung innehaben und über ihre Anteile mindestens über eine Sperrminorität verfügen.

Nach der Vorauswahl durch eine zwölfköpfige Vorjury erhalten die besten sechs Unternehmerinnen in einem zweiten Durchgang die Gelegenheit, sich am 24. September vor einer elfköpfigen Hauptjury zu präsentieren, welche im Anschluss die drei Gewinnerinnen festlegt. Alle sechs Nominierten für den VISIONplus Unternehmerinnenpreis 2018 erhalten in jedem Fall ein „Plus“ – neben einem individuellen Nominierungsfilm außerdem ein eintägiges Coaching-seminar zu den Themen „Marketing“ und „Unternehmerpersönlichkeit“. Die drei Gewinnerinnen werden zudem im Anschluss an die Jurysitzung öffentlich prämiert und mit Geldpreisen in Höhe von 3.000, 1.500 und 750 Euro ausgezeichnet.

Die Prämierung findet um 18 Uhr in der IHK Aachen, Theaterstr. 6 – 10, Aachen statt.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here