Start Nachrichten Region Vorlesepaten ausgebildet

Vorlesepaten ausgebildet

Im Kreis Düren wurden jetzt erneut weitere ehrenamtliche Vorlesepaten ausgebildet. Manuela Hantschel, Referentin für Kinder- und Jugendliteratur und Lese- und Literaturpädagogin, vermittelte den Teilnehmern des Tagesseminars anschaulich, wie wirkungsvolles und ausdrucksstarkes Vorlesen gelingt.

68
0
TEILEN
In einem Tagesseminar bereitete Manuela Hantschel (l.) die ehrenamtlichen Vorlesepaten auf ihre Einsätze in Einrichtungen wie Kitas oder Seniorenheimen vor. Foto: Kreis Düren
In einem Tagesseminar bereitete Manuela Hantschel (l.) die ehrenamtlichen Vorlesepaten auf ihre Einsätze in Einrichtungen wie Kitas oder Seniorenheimen vor. Foto: Kreis Düren
- Anzeige -

In Übungsphasen erhielten die künftigen Vorlesepaten die Möglichkeit, das Erlernte auszuprobieren. Die Begeisterung der Teilnehmer war riesig; viele sind bereits auf der Suche nach einem Vorleseort oder haben erste Kontakte zu möglichen Vorleseorten geknüpft.

Die zertifizierten Vorlesepaten können nun ehrenamtlich in sozialen Einrichtungen wie Kitas oder Seniorenheimen vorlesen und werden hierbei weiterhin in Form von Austauschtreffen und Fortbildungen durch das Amt für Demografie, Kinder, Jugend, Familie und Senioren des Kreises Düren als Ausbildungsstelle der Stiftung Lesen begleitet.

- Anzeige -

Anfang des Jahres hatte der Kreis Düren bereits eine Grundqualifikation im Workshop „Hand in Hand – Lesen verbindet Generationen“ angeboten. Dabei lagen die Anmeldungen weit über dem dreifachen der möglichen Teilnehmerzahl. sodass entschieden wurde, weitere Work-shops zur Ausbildung als Vorlesepate anzubieten.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here