Start Nachrichten Region Versorgungsauftrag sichergestellt

Versorgungsauftrag sichergestellt

Die Corona-Pandemie bestimmt weiter und mit zunehmender Dynamik das öffentliche, geschäftliche und private Leben. Sparkasse Düren stellt für Kunden sicher.

16
0
TEILEN
Foto: Peggy und Marco Lachmann-Anke
- Anzeige -

Gerade in dieser für alle herausfordernden Zeit sind für die Sparkasse Düren die Vorsorge und Fürsorge für die Gesundheit ihrer Kunden und Beschäftigten sowie die Sicherung der Geldversorgung der Menschen und Unternehmen in der Region von zentraler Bedeutung.

Um ihrem Versorgungsauftrag dauerhaft nachkommen zu können, hat die Sparkasse Düren in dieser Woche ihr Filialangebot bis auf Weiteres angepasst. Von den insgesamt 25 Filialen werden seit Donnerstag sieben Filialen vorübergehend nicht geöffnet
in Lendersdorf, Rölsdorf, Schlich, Gey, Arnoldsweiler, Jülich-Heckfeld, Jülich-Nord.

- Anzeige -

Die Foyers mit den Selbstbedienungsgeräten bleiben geöffnet für die Nutzung der Automaten. Die Filialmitarbeiter werden künftig in der digitalen Filiale und als rollierende Teams in den geöffneten Filialen eingesetzt, so dass dort künftig eventuell auftretende personelle Engpässe aufgefangen werden können.

Ab Montag, 23.März, öffnen alle übrigen BeratungsCenter und Filialen an den gewohnten Tagen von 9 bis 12 Uhr. Die Hauptstelle in Düren und das BeratungsCenter Jülich öffnen täglich zu den bisherigen Zeiten. Einzige Ausnahme: Der Samstagsdienst in Düren und Jülich wird bis auf Weiteres ausgesetzt.

Die jeweils aktuellen Informationen zu den Öffnungszeiten sind auf der Internetseite www.sparkasse-dueren.de abrufbar.

Insgesamt wird damit ein Höchstmaß an Vorsorge getroffen, damit den Menschen im Kreis Düren auch weiterhin Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

Unabhängig davon empfiehlt die Sparkasse Düren ihren Kunden, die Digitale Filiale über Telefon (02421/127-0), E-Mail oder Chat über die Webseite zu kontaktieren.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here