Start Nachrichten Burgenmuseum mit Programm

Burgenmuseum mit Programm

Ob musikalische Zeitreise ins Mittelalter oder die Suche nach den Farben des Sommers – das Burgenmuseum Nideggen hat für die nächsten Wochen noch spannende Veranstaltungen für Kinder geplant und freut sich über viele Teilnehmende.

44
0
TEILEN
Im Burgenmuseum gibt es viel zu entdecken – besonders im Sommer. Es sind viele Veranstaltungen für Kinder geplant. Foto: Brigitte Lerho
- Anzeige -

Am Sonntag, 31. Juli, lädt das Burgenmuseum Nideggen zwischen 13 Uhr und 16 Uhr zu einer musikalischen Zeitreise ins Mittelalter ein. Christine von der Mühle und Stephan Wehrsteyn (zusammen „Mhylsteyn“) spielen und singen zusammen Musikstücke aus der Zeit zwischen dem 10. bis zum 16. Jahrhundert auf Flöten, Gemshörnern, Krummhorn, Sackpfeifen und Rhythmusinstrumenten. Zwischen den Musikstücken erzählt Christine von der Mühle interessantes und wissenswertes über die verschiedenen Instrumente, während Stephan von Wehrsteyn die Besucher verschiedene Gebrauchsgegenstände des Hochmittelalters erproben lässt.

Präsentiert wird ein rhythmisches Programm, das in die musikalische und kulturelle Welt des Mittelalters einführt. Das Angebot findet fortlaufend statt, so dass alle Interessierten jederzeit zuhören oder teilnehmen können. Der Nachmittag ist im regulären Eintrittspreis des Museums inbegriffen.

- Anzeige -

Die Farben des Sommers

Nachdem im April die Veranstaltungsreihe “Kulturrucksack 2022” erfolgreich auf Burg Nideggen eröffnet wurde, steht nun am Mittwoch, 3. August, zwischen 11 Uhr und 16:30 Uhr ein weiterer Aktionstag auf Burg Nideggen an.

Die Veranstaltungen steht unter dem Motto “Farben des Sommers” und wird die jungen Abenteurer den ganzen Tag beschäftigen. Mit einem Rundgang durch die Burg startet die Farbsuche. Es gilt zu entdecken, welche Farben es im Mittelalter gab und welche Bedeutung sie hatten. Angefüllt mit vielen Eindrücken werden anschließend Holzwappen bemalt. Jedes Kind bekommt sein eigenes Wappen, das nach Lust und Laune sowie mit den gewonnen Eindrücken gestaltet werden kann.

Vom Mittelalter geht es dann weiter in das Hier und Jetzt. Welche Farben des Sommers gibt es? Im Außenbereich der Burg können sich die kleinen Künstlerinnen und Künstler wunderbar inspirieren lassen, welche Farben es in der Natur gibt und wie das Blau des Himmels und das Gelb der Sonne erstrahlen. Dabei werden große Keilrahmen nach der gewonnenen Inspiration bemalt. Der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Unter anderem können beispielsweise Softbälle in Farbeimer getaucht und auf die Bilder geworfen werden – ein anderes Erlebnis als mit Pinseln zu malen!

Am Ende des Tages werden die Kinder ihre Werke ihren Freunden und Familien zeigen. Die Aktion ist kostenfrei und wird gefördert vom Land NRW. Anmeldungen nimmt das Burgenmuseum unter der Telefonnummer 02427 6340 entgegen. Weitere Infos auch auf kreis-dueren.de/burgenmuseum.

 


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here