Start Nachrichten Gefährlicher Schneemann

Gefährlicher Schneemann

Einen gefährlichen Scherz erlaubten sich am Sonntagabend drei junge Männer in Kreuzau.

48
0
TEILEN
Foto: Jörg Hüttenhölscher stock.adobe.com
- Anzeige -

Ein Zeuge beobachtete um 21:20 Uhr drei männliche Personen dabei, wie diese einen Schneemann auf dem Gleisbett des Bahnhofs Kreuzau errichteten. Der Zeuge tat das einzig Richtige und verständigte sofort die Polizei. Vor Ort konnten die Beamten einen ungefähr einen Meter großen Schneemann finden, der aufgrund seiner Platzierung und Bauweise unausweichlich zu einer Kollision mit dem Schienenverkehr geführt hätte.

Der Schneemann wurde noch während der Sachverhaltsaufnahme durch Mitarbeiter der Rurtalbahn vom Gleisbett beseitigt. Aufgrund der präzisen Täterbeschreibung des Zeugen trafen die eingesetzten Beamten im Nahbereich zwei der drei Tatverdächtigen (16 und 18 Jahre) an. Der dritte Täter konnte sich vor Eintreffen der Polizei von der Tatörtlichkeit entfernen. Die beiden angetroffenen Männer erhielten einen Platzverweis, sie werden sich wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr verantworten müssen. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf den dritten Täter geben können und weist darauf hin, dass jeder Aufenthalt im Gleisbereich lebensgefährlich ist.

- Anzeige -

Zeugen werden gebeten, sich unter der 02421 949 6425 bei der Leitstelle der Polizei zu melden.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here