Start Nachrichten Motorradfahrer verunfallt

Motorradfahrer verunfallt

Am Wochenende haben viele das gute Wetter genutzt, um sich nochmal auf das Motorrad zu setzen. Dabei kam es zu ein paar Unfällen in Jülich.

80
0
TEILEN
Archivbild Polizeiauto | Foto: Arno Bachert - stock.adobe.com
Archivbild Polizeiauto | Foto: Arno Bachert - stock.adobe.com
- Anzeige -

Eine 54-jährige Motorradfahrerin aus Niederaußem befuhr mittags die K 43 aus Kirchberg kommend in Fahrtrichung Schophoven. In einer Linkskurve verlor sie die Kontrolle über ihr Motorrad und kam zu Sturz.

Anschließend rutschte die Fahrerin über die Fahrbahn in den neben der Fahrbahn befindlichen Grünstreifen. Dort kam es noch zu einem Überschlag von Maschine und Fahrerin. Die Fahrerin erlitt unter anderem Schürfwunden am linken Bein und war während der notärztlichen Versorgung ansprechbar. Mit Verdacht auf innere Verletzungen wurde die Motorrradfahrerin in ein Krankenhaus verbracht .

- Anzeige -

Ein 27-jähriger Autofahrer aus Jülich beabsichtigte am frühen Samstanachmittag von Welldorf kommend, auf die B55 in Richtung Linnich einzubiegen und übersah hierbei einen vorfahrtsberechtigten Motorradfahrer. Der 60-jährige Motorradfahrer aus Linnich, welcher die B55 ebenfalls in Fahrtrichtung Linnich befuhr, konnte nicht mehr ausweichen und kollidierte seitlich mit dem Wagen. Durch den Aufprall wurde der Motorradfahrer nach Zeugenaussagen über die Motorhaube des Wagens geschleudert. Mit einer Gehirnerschütterung und Prellungen an Hand und Ellbogen wurde er einem Krankenhaus zugeführt. Die B55 und die Anschlußstelle L213 mußten während der Unfallaufnahme für 1,5 Stunden gesperrt werden – der Verkehr wurde abgeleitet.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here