Start Stadtteile Jülich Schöner tagen

Schöner tagen

"Die baulichen Maßnahmen sind abgeschlossen", teilte auf Rückfrage Robert Wichmann vom Hochbauamt der Stadt Jülich mit.

144
0
TEILEN
Frisch überholt ist der Boden im Kleinen Ratssaal. Foto: Dorothée Schenk
- Anzeige -

Frisch gestrichen sind die Wände, Decke und die Fensterrahmen, der Boden im Kleinen Ratssaal ist abgeschliffen und die Deckenlampe, ein Schmuckstück aus den Gründerjahren des Baus an der Großen Rurstraße 17, ist frisch poliert. Geleistet hat die Stadt Jülich fast alle Arbeiten in Eigenleistung. Damit steht der Raum bald wieder für Sitzungen zur Verfügung. Der erste Termin findet – so war es aus dem Bürgermeisterbüro zu hören – bereits am 18. März dort statt.

Was noch fehlt ist die Leinwand. Während ein neuer Beamer frisch installiert ist, muss nun noch die Projektionsfläche angebracht werden.

- Anzeige -[adsRotator]

Und noch ein „Wandschmuck“ soll die Sitzungsteilnehmer empfangen. Das exklusiv für Jülich gemalte und von Bürgermeister Axel Fuchs für die Stadt ersteigerte Bild von Marc Remus soll dann bereits aufgehangen sein. Dazu müssen die Hausmeister aber noch Hand anlegen.

Alles in allem werden die Raumnutzer künftig schöner „tagen“ können.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here