Start Nachrichten Region Saisonal mehr Arbeitslose

Saisonal mehr Arbeitslose

Die Arbeitslosigkeit im Bezirk der Arbeitsagentur Aachen-Düren stieg im Monat Januar wie erwartet an und liegt um 1.852 Personen (+ 5,2 Prozent) über dem Niveau des Vormonats. Im Vergleich zum Januar 2018 sind 2.835 Personen (-7,1 Prozent) weniger von Arbeitslosigkeit betroffen.

46
0
TEILEN
Ausschnitt aus dem Titelbild der Statistik der Agentur für Arbeit
Ausschnitt aus dem Titelbild der Statistik der Agentur für Arbeit
- Anzeige -

Die Arbeitslosenquote stieg damit um 0,3 Prozentpunkte auf 6,4 Prozent. Im Jahresvergleich war die Arbeitslosenquote um 0,6 Prozentpunkte niedriger (Januar 2018: 7,0 Prozent).

Kreis Düren:
Im Monat Januar 2019 erhöhte sich die Arbeitslosigkeit im Bereich der Arbeitslosenversicherung auf 2.795 Personen. Gegenüber dem Vormonat waren damit 225 Personen (+8,8 Prozent) mehr arbeitslos. Im Vergleich zum Vorjahresmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 133 Personen (-4,5 Prozent).

- Anzeige -

In der Grundsicherung erhöhte sich die Zahl der von Arbeitslosigkeit Betroffenen im Kreis Düren gegenüber dem Vormonat. Die Zahl der in der Grundsicherung betreuten Menschen stieg um 138 auf 6.567 Personen (+2,1 Prozent). Verglichen mit dem Vorjahresmonat war ein Rückgang um 288 Personen (-4,2 Prozent) zu verzeichnen.

„Nach einem guten Jahresabschluss 2018 ist die Arbeitslosigkeit, wie immer im Januar, saisonüblich gestiegen“, so Ulrich Käser, Leiter der Arbeitsagentur Aachen-Düren. „Im Vergleich zum Januar des Vorjahres sind jedoch über 2.800 Personen weniger arbeitslos (Januar 2018: 40.031 Personen). Ursachen für die steigende Arbeitslosigkeit zu Jahresbeginn sind das Ende des Weihnachtsgeschäftes im Handel, das Auslaufen befristeter Verträge zum Jahresende, die Beendigung von Berufsausbildungen sowie in kalten Wintermonaten übliche Freisetzungen in witterungsabhängigen Außenberufen. Aufgrund des immer größer werdenden Fachkräftebedarfs haben junge qualifizierte Menschen, die nach Beendigung ihrer Ausbildung nicht übernommen werden können, gute Chancen, eine Beschäftigung zu finden. Der Arbeitsmarkt ist sehr aufnahmefähig für gelernte Fachkräfte. Diese von Arbeitslosigkeit betroffenen Jugendlichen sind im Durchschnitt deutlich kürzer arbeitslos“, kommentiert Agenturchef Käser.

Aktuell waren im Gesamtagenturbezirk Aachen-Düren Ende Januar 37.196 Menschen arbeitslos gemeldet.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here