Start Nachrichten Rursternchen sagen ab

Rursternchen sagen ab

Aufgrund des aktuellen Pandemiegeschehens sagt die Karnevalsgesellschaft (KG) Rursternchen die geplanten Veranstaltungen für die laufende Session freiwillig ab. 

165
0
TEILEN
- Anzeige -

Der Vorstand der Sternchen sei sich einig, dass die Sicherheit und die Gesundheit der Gäste, auftretenden Gruppen und KGs, sowie der Mitglieder oberste Priorität habe. „Wir haben nicht damit gerechnet, dass sich die Lage so verschärft, aber angesichts dieser Tatsache geht die Gesundheit eines jeden einzelnen vor“, ist weiter in einer Pressemittelung zu lesen. Von der Absage betroffen sind mehrere Events des Vereins, darunter der StarContest und das Biwak.

Der Vorstand halte sich allerdings die Möglichkeit offen, eventuelle Treffen an den Karnevalstagen im Rahmen der Corona Entwicklung und den dann gültigen Verordnungen zu organisieren. Ferner gelte in diesem Zusammenhang der Appell des Vorstands, sich impfen zu lassen, um die Pandemie zu bekämpfen, sodass in der kommenden Session das Brauchtum Karneval wieder gepflegt und gefeiert werden könne.

- Anzeige -

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here