Start Nachrichten Schüler laufen für den Frieden

Schüler laufen für den Frieden

"Frieden durch Freundschaft" - unter diesem Motto setzen 1.000 Schüler von acht Jülicher Schulen am morgigen Freitag im Herzen Jülichs auf und um den Marktplatz ein Zeichen für den Frieden und sammeln dabei zugleich Spenden für die Arbeit des Forum Ziviler Friedensdienst (forumZFD) in der Ukraine und weltweit.

77
0
TEILEN
Foto: pixabay
- Anzeige -

Der Friedenslauf steht auch in diesem Jahr erneut unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Axel Fuchs und Dezernentin Doris Vogel. Doris Vogel wird die Läufer um 9:35 Uhr persönlich auf dem Marktplatz begrüßen.

Insgesamt haben sich acht Schulen zum Friedenslauf angemeldet: Die Promenadenschule, die GGS Jülich-Nord und GGS Jülich-West, Das Gymnasium Zitadelle, das Mädchengymnasium, die Schirmerschule, die Stephanusschule und das Jülicher Berufskolleg. Die Schulband der Schirmerschule wird um 9:40 Uhr auf der Bühne auftreten und für die richtige Laufstimmung sorgen. Durch das begleitende Bühnenprogramm führen auch in diesem Jahr die Theaterpädagogin Heike Werntgen und der KiKa-Moderator FUG.

- Anzeige -

Nach drei Jahren pandemiebedingter Pause starten die Schüler dann endlich wieder gemeinsam. Der Startschuss fällt um 10 Uhr auf dem Marktplatz, dann geht es über die Kleine Rurstraße, Grünstraße, Raderstraße, Kapuzinerstraße, Baierstraße, Kölnstraße, Stiftsherrenstraße und wieder zum Marktplatz. Am Lauftag werden in Absprache mit dem Ordnungsamt der Stadt Jülich von 7 bis 15 Uhr Halteverbotszonen und Straßensperrungen in der Innenstadt eingerichtet. Der Anlieferverkehr muss bis 8 Uhr abgeschlossen sein.

Um zu verstehen, wofür sie laufen, setzen sich die Kinder und Jugendlichen vor dem Lauf in verschiedenen interaktiven Workshops mit dem Thema Frieden auseinander. Altersgerecht wird dabei über Konflikte, Gewalt, Flucht und Frieden gesprochen. Mit interaktiven Methoden stärken die Friedensbildungsreferenten  des forumZFD die Friedensfähigkeit der Schüler und ermutigen sie, sich selbst für Frieden zu engagieren und gewaltfrei mit Konflikten umzugehen.

Mit dem Erlös des Friedenslaufs unterstützen die Schüler die Projektarbeit des forumZFD. Im Fokus steht dabei die Projektarbeit in der Ukraine. Dort, wo es möglich ist, ist die Organisation wieder aktiv. Zum Beispiel in Odessa: Viele Kinder in den Schulen der Stadt stammen aus umkämpften Gebieten, sind von dort meist mit ihren Müttern geflohen. Sie brauchen Schutz und psychologische Unterstützung. Für sie und andere organisiert das forumZFD Nachbarschaftshilfe, damit niemand vergessen wird.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here