Start Stadtteile Barmen Heiter weiter

Heiter weiter

Die KG Bärmer Sandhasen ist startklar für die närrische Hoch-Zeit im Januar und Februar.

112
0
TEILEN
Logo KG Barmer Sandhasen
Logo KG Barmer Sandhasen
- Anzeige -

Premieren versprechen die Sandhasen am 20. Januar bei der großen Kostümsitzung in der Schützenhalle Barmen ab 19,11 Uhr. Einlass ist bereits um 18 Uhr. Die eigenen Tanzgruppen präsentieren ihre Tänze und eben auch ganz neue Schritte. Für gute Musik sorgen die Fanfarenkorps Würm, Trompetensound Die Weisweiler und die Band Hätzblatt. Gute Unterhaltung ist garantiert mit Annegret vom Wochenmarkt, Ne kölsche Köbes, der Prinzengarde Frechen 1935 e.V. und einer Darbietung der Frauengemeinschaft. Wer gerne dabei sein möchte, kann Karten zu 22 Euro telefonisch oder per Mail erwerben. Bis zum 3.Januar geht dies bei Steffi Mackedanz unter 02461-9869993, danach ist Anne Felden unter 02461-3403340 zuständig – oder Bestellung einfach per Mail unter [email protected].

Bereits eine Woche später erstrahlt die Schützenhalle in bunten Farben für alle kleinen Jecken. Am 27. Januar erklimmt der Kinderpräsident die Bühne und lädt ab 15 Uhr zur Sitzung ein. Das Programm besteht aus den Auftritten der eigenen Tanzgruppen, sowie einstudierter Sketche und Darbietungen der Kinder. Der Einlass beginnt um 14.30 Uhr. Für Kinder kostet der Spaß 3 Euro, Erwachsene zahlen 2 Euro.

- Anzeige -

Am Karnevalswochenende wird zum Ende der Session nochmal so richtig gefeiert. Am 10. Februar wird die Schützenhalle zur Tanzfläche mit DJ. Um 20 Uhr startet die Sandhasenparty.

Am Rosenmontag, 12.Februar, wird es einen Rosenmontagsumzug der Anderen Art geben. Bereits Mitte November haben sich die KG und die Dorfvereine zusammengesetzt, um über ein neues Konzept zu sprechen. Das Problem spiegelt sich im diesjährigen Sessionsmotto wider: Is de Stroß su leer, jit et kin Kamelle mer. Daher wird gerade an neuen und spannenden Idee und ihrer Umsetzung gearbeitet. Weitere Infos folgen.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here