Start Stadtteile Jülich Domino-Effekt auf der Ostumgehung

Domino-Effekt auf der Ostumgehung

Die Ostumgehung wurde am Freitagabend eine Stunde lang gesperrt. Ursache war ein Unfall im Kreuzungsbereich Brunnenstraße / An der Leimkaul.

104
0
TEILEN
Archivbild Polizeiauto | Foto: Arno Bachert - stock.adobe.com
Archivbild Polizeiauto | Foto: Arno Bachert - stock.adobe.com
- Anzeige -

Auf dem Weg zum Einkaufen war wohl der 20-jährige Autofahrer, der gegen 19.24 Uhr mit einer 36-Jährige Jülicherin zusammenstieß, die aus der Brunnenstraße in Richtung An der Leimkaul einbiegen wollte. Der 20-Jährige Jülicher gab an, dass die 36-Jährige Jülicherin den Blinker nach rechts betätigt hatte, so dass er davon ausging, dass sie nach rechts abbiegen wollte.

Die Wucht des Zusammenpralls war offenbar so groß, dass das Fahrzeug der 36-Jährigen in den Gegenverkehr schleuderte, wo es zu einer zweiten Kollision kam, diesmal mit dem Fahrzeug eines 44-Jährigen Niederzierers.

- Anzeige -

Drei Personen mussten verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Die beteiligten Fahrzeuge wurden zum Teil erheblich beschädigt. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 19.500 Euro. Die Unfallstelle war bis 20:45 Uhr gesperrt.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here