Start Stadtteile Altenburg Karnevalsumzüge im Jülicher Land

Karnevalsumzüge im Jülicher Land

3411
0
TEILEN
Jülicher Kengerzoch 2013 | Foto: G. Pick
Jülicher Kengerzoch 2013 | Foto: G. Pick
- Anzeige -

Nelkensamstag, 2. März

13 Uhr – Bourheim

Zugweg: Zur Burg – Lyebeck Straße – Zur Burg – An der Maar – Pützberg – Adenauerstraße – Akazienweg – Rosenstraße – Staudenweg – Linzenicher Weg – Am Schloß – Adenauerstraße – Am Ehrenmal – Zur Fuchskaul – Marktplatz (Auflösung)

14 Uhr – Broich

Alte Dorfstraße – Schwedenschanze – Merscher Gracht – Alte Dorfstraße – Rurwiesenstraße – Reiderstraße – Broichstraße

Tulpensonntag, 3. März

13 Uhr – Koslar

- Anzeige -

Zugweg: Rathausstraße – Kreisbahnstraße – Hasenfelder Straße – Ostring – Bornstraße – Jägerstraße – Kampstraße – Crombachstraße – Laachweg – Hasenfelder Straße – Theodor-Heuss-Straße – Rathausstraße

14 Uhr – Jülicher Kengerzoch

Zugweg: Der Weg führt diesmal von der Düsseldorfer Straße, Schirmerstraße, An der Synagoge, Grünstraße, Kleine Rurstraße, Marktplatz , Kölnstraße (weiterer Zugweg wie bisher).

Der Rückweg des Kengerzoch führt dann wieder über den Marktplatz, Kleine Rurstraße, Grünstraße, An der Synagoge, Schirmerstraße, Düsseldorfer Straße.

Rosenmontag, 4. März

10.30 Uhr – Güsten/Welldorf

Zugweg: Sandweg – Kirchfeld – Welldorfer Straße – Johannesstraße – Abteistraße – Rödinger Straße – Sandweg – Güstener Straße – Fuchsend – Jülicher Straße – Güstener Straße – Sandweg

12.11 Uhr – Barmen

Zugweg: Seestraße – Steineweiher – Auenweg – Tuchbleiche – Lankenstraße – Herrenstraße – Lindenplatz – Jägergasse – Kirchstraße – Steinstraße – Lankenstraße – Schützenhalle

13.30 Uhr – Altenburg/Daubenrath/Selgersdorf

Zugweg: Daubenrath – Wendeplatz am Wald über Kasterstraße nach Selgersdorf mit Überquerung des Bahnübergangs in Selgersdorf – Hambacher Weg – Altenburger Straße nach Altenburg dabei Überquerung der B56 – Van-Gils-Straße durch Altenburg – wenden auf der B56 an der Ampelkreuzung und zurück auf die Van-Gils-Straße – weiter nach Selgersdorf mit erneutem Überqueren der B56 – Altenburger Straße – Schneppruthweg – Josef-Wimmer-Straße – Altenburger Straße – Daubenrather Kirchweg – Elsenkamp – Altenburger Straße

13.30 Uhr – Stetternich

Zugweg: Grüner Weg – Geschwister-Scholl-Straße – Wolfshovener Straße – Burgstraße – Wendelinusstraße – Grüner Weg
14 Uhr – Lich-Steinstraß
Zugweg: Matthiasplatz – Steinstraßer Allee – Winterbachstraße – Pfarrer-Engels-Straße – Gaudenz-Breuer-Straße – Licher Allee – Gewährhau – Matthiasplatz – Andreasstraße – Forststraße – Licher Allee – Jan- von-Werth-Straße – Ginsterweg – Brunnenstraße – Mariengartenstraße – Römerstraße – Brunnenstraße – Steinstraßer Allee – Matthiasplatz
14 Uhr – Mersch-Pattern
Zugweg: Kreuzstraße – Patterner Gasse – Agathenstraße – Müntzer Straße – Tetzer Weg – Bothenhof – Müntzer Straße – Alte Reichsstraße – Patterner Gasse – Kreuzstraße

Veilchendienstag, 5. März

9 Uhr – Lazarus Strohmanus Jülich

Zugweg: AUSZUG Hotel „Am Hexenturm“ – der Lazarus wird vom Wehrgang des Hexenturms in das Tuch geworfen – AUFWERFEN – Kleine Rurstraße „Sky“ – AUFWERFEN – UMTRUNK – Marktplatz – AUFWERFEN – Düsseldorfer Straße – Schirmerstraße – Kuhlstraße – beim alten Ordensträger Guido von Büren – Kuhlstraße – Ellbachstraße – Aachener Straße – Probst-Bechte-Platz – Linnicher Straße – Berliner Straße – Mannheimer Straße – Artilleriestraße/Ecke Nordstraße – AUFWERFEN – Artilleriestraße „Irish Pup“ – AUFWERFEN – EINZUG – Artilleriestraße – Münchener Straße „Internationaler Club“ AUFWERFEN – Münchener Straße – Am Wallgraben – Altenwohnheim – AUFWERFEN – Breslauerplatz – AUFWERFEN – Kurfürstenstraße – Krankenhaus – AUFWERFEN – Kurfürstenstraße – Gasse zur Polizei – AUFWERFEN – zurück zur Kurfürstenstraße – Ecke Kleine Römerstraße – AUFWERFEN – beim neuen Ordensträger Luc Rey – Kurfürstenstraße – Kölnstraße – Große Rurstraße/Ecke Bahnhofstraße AUFWERFEN – EINZUG – Bahnhofstraße – Sparkasse – AUFWERFEN – EINZUG – Bahnhofstraße – AUFWERFEN – EINZUG – Kulturbahnhof /Mittagstisch
ab14 Uhr: AUSZUG – Kuba – Adolf-Fischer-Straße – Merkatorstraße – „Hildegardis-Stift“ – AUFWERFEN – Münstereifeler Straße – Heinsberger Straße – Brockmüllerstraße – „Drei Musketiere“ – AUFWERFEN – EINZUG – Lorsbecker Straße – Promenadenstraße – Bongardstraße – „Top Ten“ – AUFWERFEN – EINZUG – Marktstraße – Markplatz – Großes Aufwerfen vor dem Alten Rathaus – Kölnstraße/Ecke Poststraße – Ehren-Senatspräsident Toni Dürbaum – AUFWERFEN – Kleine Kö – AUFWERFEN – EINZUG – Café „Fleur“ – Große Rurstraße – „Fuchsbau“ – AUFWEREN – EINZUG – Große Rurstraße – Stiftsherrenstraße – Rathaus – Marktplatz – Düsseldorfer Straße – Probst-Bechte-Platz – „Bastei“ – AUFWERFEN – EINZUG – AUSKLEIDEN des LAZARUS – Aachener Straße – Ellbachstraße – Ruchlinsky-Brücke (Kirmesbrücke) am Brückenkopf-Park
Hier gegen 19 Uhr Begräbnis des Lazarus Strohmanus in der Rur mit anschließendem HÖHENFEUERWERK
Rückmarsch über Ellbachstraße über Ellbachbrücke zu Fuß zur Bongardstraße „Top Ten“
Die Beerdigungsfeier findet im „TOP Ten“ statt.

10 Uhr – KG Strohmänner Selgersdorf

Zugweg: Abfahrt Selgersdorf mit einem Bus nach Altenburg, Van-Gils-Straße – zu Fuß weiter bis vor die Ampel der B56 (Richtung Selgersdorf) – von dort mit dem Bus nach Daubenrath – vom Wendeplatz weiter zu Fuß durch die Kasterstraße bis zum Ortsausgang Richtung Selgersdorf – ca. 12.30 Uhr mit dem Bus nach Selgersdorf zum Festzelt (Mittagessen)
Gegen 13 Uhr – Elsenkamp – Altenburger Straße – Matronenweg – Josef-Wimmer-Straße – Schnepperuthweg – Katharinenweg – Altenburger Straße Richtung Altenburg und zurück zur Verbrennungsstelle an der Kirche

TEILEN
Vorheriger ArtikelGeänderter Zugweg Kengerzoch
Nächster ArtikelPolizeibilanz: Weiberfastnacht
Stadt Jülich
Hightech auf historischem Boden - Jülich ist eine Stadt mit großer Vergangenheit. Mit über 2000 Jahren gehört sie zu den Orten mit der längsten Siedlungstradition in Deutschland. In der historischen Festungsstadt und modernen Forschungsstadt, die sich auch mit den Schlagworten „Stadt im Grünen“, „Einkaufsstadt“, Renaissancestadt“, „Herzogstadt“ und „kinder- und familienfreundliche“ Stadt kennzeichnen lässt, leben heute ca. 33.000 Menschen.

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here