Start Nachrichten Weihnachtsspendenaktion für das Kreistierheim

Weihnachtsspendenaktion für das Kreistierheim

Fressnapf unterstützt das Tierheim für den Kreis Düren mit einer weihnachtlichen Spendenaktion. Tierfreunde können in den drei Märkten im Kreis Weihnachtstüten oder Tierzubehör kaufen und an die Tiere des Heims verschenken.

43
0
TEILEN
Foto: Fressnapf im Kreis Düren
- Anzeige -

Die Aktion findet bis Weihnachten in den Fressnapf-Märkten Düren-Rölsdorf, Jülich und Niederzier-Huchem-Stammeln statt. Die Geschenktüten sind für jeweils 5 oder 10 Euro erhältlich. Sie enthalten neben wichtigem Futter, Leckerlis und kleinem Zubehör auch das ein oder andere Spielzeug für die Tiere, so der Tierschutzverein für den Kreis Düren, dem das Tierheim in Düren-Niederau gehört. In jeder Filiale gibt es laut dem Verein zudem einen Weihnachtswunschbaum, an dem auf kleinen Karten die ganz besonderen Wünsche der tierischen Schützlinge notiert sind. Darunter ein kuscheliges Deckchen, oder eine robuste Hundeleine. Alle gespendeten Waren werden in den Fressnapf-Märkten gesammelt und nach Ablauf der Aktion an das Tierheim übergeben.

Jürgen Plinz, Vorsitzender des Tierschutzvereins für den Kreis Düren, ist froh über die Unterstützung des Tierheim-Kooperationspartners und sagt: „Die Spendenaktion von Fressnapf im Kreis Düren ist eine liebgewonnene Tradition und besonders in diesen Zeiten eine enorme Hilfe für unsere Tiere. Ein großes Dankeschön von uns geht an Inhaberin Andrea Middelkoop und ihre Mitarbeiter, die mit viel Herz zahlreiche Geschenktüten für die Tiere gepackt und liebevoll die Weihnachtswunschbäume geschmückt haben.“ Plinz hofft auch in diesem Jahr auf eine erfolgreiche Aktion.

- Anzeige -

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here