Start Stadtteile Jülich 82-Jährige bestohlen

82-Jährige bestohlen

Nach einem Taschendiebstahl im der Jülicher Innenstadt werden nun Zeugen gesucht

261
0
TEILEN
Foto: Arno Bachert stock.adobe.com
- Anzeige -

Opfer von Taschendieben wurde am Donnerstag, 21. März, eine 82-Jährige Jüicherin, die gegen 16.40 Uhr in einem Supermarkt an der Großen Rurstraße einkaufen wollte. Beim Bezahlen an der Kasse bemerkte sie das Fehlen ihrer Geldbörse. Auf Bildern der Videoüberwachung des Marktes ist zu sehen, wie eine weibliche Person der 82-Jährigen unbemerkt das Portemonnaie aus
der Tasche entwendete, während eine weitere Frau die Situation aus etwa größerer Entfernung beobachtete. Beide Frauen verließen danach unerkannt gemeinsam den Supermarkt.

Die Tatverdächtigen sollen zwischen 18 und 20 Jahren alt sein und hatten schwarzes, schulterlanges Haar. Die eine Diebin soll einen grünern, knielangen Mantel, eine schwarze Hose und weiße Sneaker getragen haben. Ihre Komplizin war laut Beschreibung bekleidet mit einer blauen Jacke, blauen Jeans und schwarzen Schuhen.

- Anzeige -

Hinweisen zu den beiden Frauen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02421 / 949-6425 entgegen.

Immer wieder kommet es in Verbrauchermärkten oder auf den vor den Geschäften gelegenen Parkplätzen zu Taschendiebstählen. Die Polizei gibt hierzu folgende Tipps:

Taschendiebe lassen sich sehr häufig am typisch suchenden Blick erkennen: Sie suchen nicht den direkten Blickkontakt zum Opfer und schauen eher nach der Beute.
Geld, Kreditkarten und Papiere sollten immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung und möglichst dicht am Körper getragen werden.
Hand- und Umhängetaschen sollten verschlossen auf der Körpervorderseite oder unter dem Arm getragen werden.
„Benutzen Sie einen Brustbeutel, eine Gürtelinnentasche, einen Geldgürtel oder eine am Gürtel angekettete Geldbörse“
Auf keine Fall sollten Geldbörsen oben in der Einkaufstasche, im Einkaufskorb oder Einkaufswagen platziert werden.
Handtaschen sollten im Restaurant, im Kaufhaus oder im Laden (selbst bei der Anprobe von Schuhen oder Kleidung) nicht unbeaufsichtigt abgestellt oder an Stuhllehnen gehängt werden.

Weitere Informationen und Präventionstipps unter https://polizei.nrw/artikel/taschendiebstahl-augen-auf-und-tasche-zu-langfinger-sind-immer-unterwegs


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here