Start Stadtteile Jülich Jülich: Tresor gestohlen

Jülich: Tresor gestohlen

Am Dienstagmittag gelang es laut Polizeibericht Betrügern, eine Jülicherin um ihr Erspartes sowie Wertsachen zu bringen. Ein ganzer Tresor wurde dabei entwendet.

542
0
TEILEN
Foto: pixabay
- Anzeige -

Als es gegen 12:45 Uhr an der Wohnungstür des Mehrfamilienhauses am Propst-Bechte-Platz in Jülich klingelte, öffnete die betagte Seniorin die Tür. Eine Frau erklärte ihr, es habe einen Wasserschaden gegeben und sie müssen nun eine Überprüfung im Badezimmer der Wohnung vornehmen. Sie folgte der gutgläubigen Bewohnerin in das Bad und hielt diese dort beschäftigt. In dieser Zeit machte sich ein mutmaßlicher Mittäter an einem in der Wohnung befindlichen Tresor zu schaffen. Es gelang, den Safe in Gänze zu demontieren und zu entfernen. Die unbekannte Frau hatte es dann plötzlich sehr eilig, die Wohnung zu verlassen.

Die Seniorin, die sich durch das aufdringliche Verhalten der Unbekannten bedrängt und ausgetrickst fühlte, informierte anschließend Angehörige, die die Polizei hinzuriefen. Die Beamten suchten und sicherten Spuren in der Wohnung und fertigten eine Strafanzeige wegen Betrugs.

- Anzeige -

Wenige Minuten zuvor hatte ein An der Vogelstange wohnender Senior beinahe ähnliches erlebt: Auch er öffnete auf Klingeln die Tür und sah sich einer Frau gegenüber, die ihm weismachen wollte, einen Wasserschaden überprüfen zu müssen. Doch hier scheiterte die Unbekannte an der Durchsetzungskraft des Bewohners, denn dieser ließ sich nicht hinters Licht führen. Er schickte die Frau weg und
informierte sich seinerseits bei der zuständigen Stelle, ob es einen derartigen Schaden überhaupt gegeben habe. Die Antwort bestätigte ihn in seinem Argwohn, denn auch hier handelte es sich offenbar um den Versuch, unter einem Vorwand in die Wohnung zu gelangen, um sich dort an Wertsachen zu bereichern.

Die unbekannte Frau wird als dunkelhäutig mit dunklen Haaren und von kräftiger Statur beschrieben. Sie war möglicher Weise in Begleitung eines Mannes mit nordafrikanischem Erscheinungsbild sowie einem sehr kräftigen Mann mit heller Hautfarbe. Darüber hinaus könnten die Personen ein silbernes Fahrzeug mit Kennzeichen aus Aachen genutzt haben.

Die Polizei ermittelt nun in einem Fall des vollendeten sowie einem Fall des versuchten Betrugs. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen werden an die Leitstelle unter der Telefonnummer 02421-9496425 erbeten.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here