Start Kreis Düren Vermeidbarer Unfall

Vermeidbarer Unfall

Bei einem unvorsichtigen Öffnen der Autotür, erwischte der 16-jährige Dürener, der bei seiner Mutter im Auto mitfuhr, die 55-jährige Fahrradfahrerin. Leicht verletzt musste sie ins Krankenhaus gefahren werden.

41
0
TEILEN
Foto: Jörg Hüttenhölscher stock.adobe.com
- Anzeige -

In Düren kam es am Dienstagmorgen zu einem sogenannten „Dooring“-Unfall: Eine 55-jährige Fahrradfahrerin fuhr mit ihrem Fahrrad um 7.50 Uhr auf der Moltkestraße an mehren Autos vorbei, welche im Verkehr warteten, als sich dann plötzlich eine Autotür öffnete. Am Steuer des Fahrzeugs saß eine 42-Jährige aus Düren, auf dem Beifahrersitz ihr 16-jähriger Sohn, welcher die Tür öffnete.

Laut Angaben des Beifahrers, habe er die Radfahrerin nicht sehen können als er die Tür öffnete. Für die Radfahrerin war eine Kollision mit der Tür nicht mehr abzuwenden. Sie stürzte und wurde mit leichter Verletzung ins Krankenhaus gefahren. Dabei sind diese Art von Unfällen vermeidbar.

- Anzeige -

Die Polizei empfiehlt für mehr Umsicht die simple wie effektive Vorgehensweise: den „Holländischen Griff“. Beim Aussteigen auf der Fahrerseite sollte immer mit der rechten Hand nach dem Türgriff gegriffen werden, da man sich automatisch nach hinten dreht. Das Sichtfeld erweitert sich somit. Radfahrende werden frühzeitiger erkannt. Beim Aussteigen auf der Beifahrerseite soll mit der linken Hand nach dem Türgriff gegriffen werden, damit der gleiche Effekt erzielt wird.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here