Start Stadtteile Jülich Keine Sport-Quarantäne

Keine Sport-Quarantäne

Trotz Corona startet das kostenlose Sport- und Bewegungsangebot für Jung und Alt in Jülich. „Sport im Park Jülich“ findet dieses Jahr vom 3. bis zum 28. August statt.

362
0
TEILEN
Gemeinsam für Freiluft-Sport: (obere Reihe v. l.) Andrea Göntgen, Daniel Albrecht, Ingo Geuenich, Ivan Ardines, Dirk Gerhards, Axel Fuchs, Mark Wolter, Friederike Hirth, (untere Reihe) Hans-Josef Bülles. Foto: Jana Gehlhaar
- Anzeige -

„Hast du schon Programm mitgebracht?“, witzelt Axel Fuchs, Geschäftsführer des Brückenkopf-Parks zu Ingo Geuenich und startet damit die Vorstellung des Konzepts für „Sport im Park Jülich“. Ingo Geuenich ist Geschäftsführer des Gesundheitsstudios Power Point und ein weiteres Jahr als Koordinator und auch Kursleiter für die Veranstaltung „Sport im Park“ im Brückenkopf-Park Jülich am Start.

Die Sicherheitsmaßnahmen alle einzuhalten ist eine Herausforderung, aber im Brückenkopf-Park kein Problem. Für das Sportevent steht den Teilnehmern eine großflächige Wiese zur Verfügung. Geschätzt wird, dass mehr als 300 Teilnehmer auf die Wiese des Parks könnten und dabei die Abstandsregeln einhalten können. An der Veranstaltung an sich wird sich jedoch nichts ändern. Zu beachten ist nur, dass man 15 Minuten vor Beginn des jeweiligen Kurses vom Kursleiter am Eingang des Parks abgeholt wird und mit Mund-und Nasenschutz den Weg zur Sportbühne geht. Die Abstandsregeln beeinträchtigen die sportliche Betätigung aber keineswegs, da man für eine ordentliche Bewegungsfreiheit sowieso einen nötigen Abstand bewahren muss.

- Anzeige -

Die Veranstaltung wurde in diesem Jahr von sechs auf vier Wochen gekürzt. Da die Kurse jedoch im vergangenen Jahr so beliebt waren, wurden sie nun von fünf auf neun Kurse pro Woche erweitert. Neue Kurse sind auch mit im Programm. Darunter sind zum Beispiel die Kurse: „Fatburner“, um die Kalorien purzeln zu lassen, „Fighting Fit“ für kampfsportliche Übungen und „Fit in the Morning“ für alle, die sich lieber morgens sportlich betätigen.

„Fitness ist das Thema der Energie“, meint Ivan Ardines, Vertriebs- und Marketingleiter der Hauptsponsorin, Stadtwerke Jülich, und kündigt an, die Kurse mit Belohnungen zu besuchen und Kleinigkeiten zu verteilen.

Der Sponsor für die Sportbekleidung Dirk Gerhards von Intersport Mulack betont, dass die Menschen endlich wieder draußen etwas unternehmen wollen und rechnet mit einem noch größeren Andrang als im vergangenen Jahr. Sportmatten seien im Moment auch Mangelware. Dirk Gerhards betitelt sie als „Toilettenpapier des Sports“. Wer also noch eine Matte braucht, sollte sich früh genug darum kümmern.

Um auch die große Fläche der Wiese akustisch überbrücken zu können, wird der Instrukteur mit Headset von der Veranstaltungstechnik DPVB ausgestattet, damit auch die hintersten Sportbegeisterten alles hören und mitverfolgen können.

„Zu Zeiten von Corona ist ein starkes Immunsystem besonders wichtig.“, betont Ingo Geuenich und lädt alle Menschen, egal ob jung oder alt, erfahrener Sportler oder fitnessbegeisterter Anfänger, Menschen mit Behinderungen oder sonstigen Einschränkungen recht herzlich zu „Sport im Park Jülich“ im August ein. Im Programm diesen Jahres ist für jeden etwas Passendes dabei.

Weitere Informationen zur Veranstaltung im Jülicher Brückenkopf-Park findet man auf der Homepage von Sport im Park . Die Hygienemaßnahmen des Brückenkopf-Parks sind bei der Teilnahme am Sportevent zu beachten.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here