Start featured Jeföhl

Jeföhl

Heino Bücher hat ein großes Gefühl für Mundart.

127
0
TEILEN
Illustration: Daniel Grasmeier
- Anzeige -

Beim Woet Jeföhl doo fällt mich enn,
dat moss en janze Menge senn.
Dröm well ich hee jetz ens probiere,
su männich Jeföhl zo expleziere.

Weilste schleat jeschloofe häss,
stellste morjens fröh at fess,
du häss hüt zwor vell vo donn
doch keen Loss füe opzostonn.
Ävve du moss flöck erns
irschtens weilste mösse muss
on och wellste zweitens dann
en leckere Tass Kaffe kann.
Dann föhls du dich wach on fit,
bes joot jelaunt, wat kütt dat kütt.
Nu wedde Nachrichte jehüet,
wat hee on de Welt passiert.
Wat doo em Radio widd verzallt,
dat räch dich op, läss dich net kalt.
Weil et ma bloß Probleme jitt
och weil su vell jelore widd.
Wat ons jruße kopping maht
es met eenem Woet jesaat.
Corona heesch die Pandemie
die jov et bes letz Johr noch nie.
Die hätt janz flöck die janze Welt
jewaltich op dr Kopp jestellt.
Eensamkeet on Angs on Nut,
mänchem fealt et däglich Brut,
se senn rotlos froch net wie
döck hann se keen Hoffnung mieh
on wade dat es besse widd
on dat et bahl die Impfung jitt.
Och Urlaub es nu jarnet drenn
du darfs jo leide nirjends hin.
On worste fott, wat es zo donn
du moss en Quarantäne jonn.
Am schlemmste senn die, dat es kloer
die sare dat wöe all net woer.
Frore stüsse bette op,
senn sun Minsche dann beklopp?
On et bedröck dich voll on janz,
datste nix dran ängere kanns.
On de Erkenntnis deht ärsch wieh
och Dommheet es en Pandemie!
Ne ahle Fröngd hätte öwe Naht
sich op de letzte Rees jemaht.
Sing Frau on Kenge dat deht wieh
hann keene Mann on Vatte mieh.
Von jetz op jlich stellt me dann fess
nix es su wie et jewess.
Föhls Truer on Metleed on fröchs an,
wie me am beste helpe kann.
Wemme dann Jodes hätt vollbracht
on angere en Freud jemaht,
föhlt me em Häzze enne drenn
do kamme met zofredde senn.

- Anzeige -

Wemme vell zo drare hat,
fährt me mem Auto en de Stadt.
Minsche lofe krüz on quer
kuet jesaat es vell Verkehr.
Ne Kleene Fätz dä rieß sich loss
lööf vüe die Auto op die Stroß.
Du brems so dat me’t quietsche hüert
on Jott sei Dank es nix passiert.
Bis fix on ferdich froch net wie,
häss düchtich Budding en de Knie.
Dat haut dich öm, läss dich net köhl,
wat is dat füe e Sch…. jeföhl!
An sune Schock dat moss me sare,
häste en janze Zick zu knare.
Du denks döck dran, du hötts et schwer,
wenn dat net jootjejange wöer.

Wenn et Fröhjohr langsam kütt,
et Wedde emme besse widd,
möchs du et leefs janz ohne Frare
em Urlaub en de Berje fahre.
Denn wandre, klömme en Tirol
dat deht dich joot, du föhls dich wohl.
On wennste dann janz ovve bis
de wongerschöne Berchwelt siehs,
stellste met Stolz zofredde fess,
datte echt jett jeleistet häss.
Erhevvend de Jeföhle sinn
doo wellste emme widde hin.
Ma bloß mem klömme, kanns drop jonn,
es et leide net jedonn,
denn wat noh ovve du jeschaff,
dat moss am Eng du wier eraff.
Wennste dann an de Felse liggs
On schwindelig noh onge kicks,
widd et dich kalt on widde heeß
on vom Jesich dröpp kahle Schweeß.
Schrett füe Schrett ma kannste jonn,
doch dann blievste plötzlich stonn,
weil ne Afjrongk sich opdeht
on et net mieh wigger jeht.
Angs mäht sich breet, verliers de Mot,
hoffentlich jeht alles joot.
Met fremde Hölp hässtet jeschaff
On komms am Eng wier heel eraff.

Laache, danze, bütze, sprenge
Fastelovendsleedches senge,
dies Johr jitt et dat net mieh,
Jecke deht dat furchbar wieh.
Du bes frustriert on blievs zohus,
holls et Kostüm jarnet erus.
Du hoffs on wads, dat es doch klor
Om Fasteleer em nächste Johr.

Wie es dat dann bei Liebesdinge
em Buch do häste Schmetterlinge,
Jedanke höppe krüz on quer
hätt minge Schwarm mich wirklich jehr?
Doch wemme sich dann nöhder kütt,
endlich dat irschte Bützje kritt,
dann hängk dä Hemmel voll met Jeije,
du wells dä janze Welt et zeije,
wie jlöcklich on verlieb du bes,
wat füe e schön Jeföhl dat es.

Ich denk et reich on hüer jetz op
doch jeht mich trotzdäm dörch dä Kopp
e blöd Jeföhl, denn mich es kloer
dat dat noch lang net alles woer!


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here