Start Magazin Gesundheit Damit es rund läuft für die Gesundheit

Damit es rund läuft für die Gesundheit

Der Kreis Düren beteiligt sich erneut an der bundesweiten Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" der AOK Rheinland/Hamburg, die bis 31. August stattfindet. Im Frühjahr und Sommer sollen dabei möglichst viele Berufstätige motiviert werden, auf dem Weg von und zur Arbeit in die Pedale zu treten.

50
0
TEILEN
Für Klima und Gesundheit: Der Kreis Düren nimmt auch an diesem Jahr an der AOK-Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" teil. Landrat Wolfgang Spelthahn (links) und Daniel Schalckens, Leiter der AOK Düren (rechts) freuen sich auf die Aktion, die am 1. Mai startet. Foto: Kreis Düren
- Anzeige -

Spitzenwerte wurden bei den Aktionswochen „Mit dem Rad zur Arbeit“ im Kreis Düren erreicht, den die AOK Rheinland/Hamburg zwischen Mai und Ende August initiiert. „Der Großteil der Mitarbeitenden, die sich an der Aktion beteiligen, legt im Aktionszeitraum zwischen 500 und 1200 Kilometer zurück. Hervorheben möchte ich besonders eine Mitarbeitende, die im vergangenen Jahr an 83 Tagen insgesamt 1827 Kilometer während des Aktionszeitraumes zurückgelegt hat“, sagt Landrat Wolfgang Spelthahn. „Wer mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt, tut nicht nur sich selbst, sondern auch unserer Umwelt etwas Gutes. Daher unterstützen wir die Aktion sehr gerne“, so Spelthahn weiter.

Die Beschäftigten sind eingeladen, ab dem 1. Mai an mindestens 20 Tagen ihren Arbeitsweg mit dem Rad zurückzulegen.
Alle Teilnehmenden, die sich für die Aktion online registriert haben und 20 oder mehr Kreuze in dem Aktionskalender eintragen, haben die Chance, Preise zu gewinnen. Eine Teilnahme ist einzeln oder im Team möglich. Wie in den vergangenen Jahren werden auch 2024 wieder Fahrten rund um Homeoffice-Tätigkeiten berücksichtigt oder Teilstrecken, die Pendler mit dem Rad zum Beispiel zum Bahnhof zurücklegen. „Mit dem Rad zur Arbeit zu fahren, unterstützt die eigene Gesundheit. Und der Zuspruch zur Aktion wächst. Das beobachten wir anhand zahlreicher Registrierungen“, sagt Daniel Schalckens, Leiter der AOK Düren. Jährlich beteiligten sich laut AOK bundesweit mehr als 250.000 Berufstätige an der Aktion – davon alleine im Rheinland etwa 16.000.
Im Kreis Düren ist die klimaneutrale Fortbewegung seit langem ein wichtiges Thema: „Bis 2035 will der Kreis Düren klimaneutral sein. Daher ist jeder Beitrag für die Umwelt wichtig“, sagt Landrat Wolfgang Spelthahn. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung haben zudem im Hause jederzeit die Möglichkeit, sich für Dienstwege E-Bikes auszuleihen und somit auch während der Arbeitszeit in Bewegung zu bleiben.

- Anzeige -

Weitere Infos gibt es auch auf www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here