Start Magazin Geschichte/n Hexenturm in Glas

Hexenturm in Glas

Familie Sonnenschein schenkt der Stadt ein besonderes Glasbild aus dem Nachlass der Eltern.

142
0
TEILEN
Bürgermeister Axel Fuchs und Sascha Sonnenschein bei der Übergabe. Stadt Jülich/Hamacher
- Anzeige -

Der Hexenturm, ein Motiv, das wohl jeder sofort mit Jülich verbindet. Ernst Sonnenschein hat es 1975 in Bleiverglasung gefertigt. In Aldenhoven wohnhaft, war er damals als Glaser in Jülich tätig. Sehr früh eignete er sich als Autodidakt die Fertigkeiten der Bleiverglasung und Tiffany Technik an und war lange Zeit ein gefragter Fachmann auf diesem Gebiet. Der Blick auf den Hexenturm gefiel ihm so gut, dass das Bild jahrzehntelang das heimische Wohnzimmer zierte. Nachdem die Eheleute Sonnenschein leider verstorben sind, erfüllte die Familie nun den vom Vater oft geäußerten Wunsch, das Bild irgendwann der Stadt Jülich zu spenden.

So brachte sein Sohn, Sascha Sonnenschein, das 110 x 70 cm große Bild gut verpackt in das Jülicher Rathaus. Dort begrüßte ihn Bürgermeister Axel Fuchs und nahm das Geschenk freudig in Empfang. mit den Worten: „Dieses tolle Glasbild des Hexenturms wird zukünftig das Rathaus verschönern!“

- Anzeige -

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here