Start Magazin Menschen Günni, was machst du mit mir?

Günni, was machst du mit mir?

Kumpel Günni aus Güsten hat ein erstes Sololied herausgebracht, der HERZOG hat mit dem Künstler mit Spaß an der Freud gesprochen.

339
0
TEILEN
- Anzeige -

Kumpel Günni, der mit bürgerlichem Namen Günter Dübbel heißt, liebt die Herzogstadt. Wenn der Mann aus Güsten in den Stadtkern fährt, weiß seine Frau schon, dass mit dem Rädchen auch eine Runde um die Zitadelle gedreht werden muss. „Ich hatte immer den Gedanken, mit der Zitadelle mal irgendwas zu machen, weil es wirklich ein schönes Gebäude ist. Ich sehe es vielleicht anders wie andere. Wenn ich die linke Seite sehe und die Frontseite in der Sonne – fantastisch. Als ob das Ding gewachsen wäre, anstatt gebaut.“ Und als Günni dann eines Tages auf einer Bank neben der Zitadelle saß, da war das Lied da.

Musikalisch ist Kumpel Günni kein unbeschriebenes Blatt, gestaltete er bereits Lieder mit anderen Personen aus Güsten. Beispielsweise als der Sportplatz neu gemacht oder die Kirchenglocke überholt wurde.

Foto: Sylvi Briechle
- Anzeige -

Gefallen an der Liedermacherei gefunden, startete Günter alias Kumpel Günni im hauseigenem Tonstudio ein eigenes Projekt, schrieb eigene Texte und stellte am Computer Tonabfolgen her – zunächst einfach als Versuch. Seit zehn Jahren macht er das schon. Außerdem spielt er Trompete. Überrascht ist Günter nach dem erscheinen des Lieds von dem Feedback seines Umfeldes und auch ein bisschen darüber, dass er für ein Interview zu seinem Lied in einer Redaktion sitzt. Wenn er jetzt mit seinem Fahrrad durch Jülich fährt höre er manchmal „Kumpel Günni“. „Wenn ich da ehrlich bin, ich habe es nicht geahnt.“  Für sich selbst hat er einfach nur ein Lied gemacht, weil er Spaß daran hat. Ob er weitere Lieder produzieren wird, weiß er nicht. „Ich habe einfach nur ein Lied gesungen“, fasst er zusammen.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here