Start Magazin Menschen Miss NoiseLess

Miss NoiseLess

181
0
TEILEN
NoiseLess | Foto: HERZOG
- Anzeige -

Venedig. 10 Jahre alt und in den Ferien bei der Großmutter. Der Wunsch ein Instrument zu erlernen und nach einem Klavier zu schauen. Da hing sie aber nun – die Gitarre. Und eigentlich auch praktischer, weil man sie überall hin mitnehmen könnte. Warum also nicht lieber eine Gitarre kaufen? Virginia lernte dieses Instrument zu spielen, schrieb ihre ersten Lieder und trat Anfang der 80er Jahre erstmals öffentlich auf. Die Presse fand Vergleiche mit Joan Baez und Judy Collins.

Der Umzug von Neuss nach Jülich vor 19 Jahren brachte eine Veränderung. Gina spielte in diversen Bands und fokussierte sich mehr und mehr auf ihre Soloauftritte. Vor 12 Jahren entstand aus der Initiative Jülichs aktive Musiker (JAM) in enger Zusammenarbeit mit Arne Schenk und auf Wunsch des Kulturbahn-hofs die Unplugged Musikreihe „NoiseLess“ im Kuba. Eine Anspielung auf ein Leben ohne „Neuss“, mit viel Musik, aber ohne Lärm – ein Wortspiel, welches die Gratwanderung zwischen dem Angebot einer Plattform für Bands und Künstler sowie der Location Kulturbahnhof Jülich, in dem damals laute Konzerte nicht erlaubt waren, zu schaffen. Seit fünf Jahren finden die „noiseLess“-Konzerte im Dietrich-Bonhoeffer-Haus statt. Viele ehrenamtliche Helfer tragen zum Erfolg der „NoiseLess“-Musikreihe bei. Der Förderverein des evangelischen Kindergartens organisiert die Gastronomie, Wolfgang Lanzrath ist für die Plakate zuständig und Günter Pick fotografiert die Künstler. Viele Unternehmen und Firmen sind Sponsor der „NoiseLess“-Musikreihe und noch viele Helfer mehr zeichnen sich für den Erfolg verantwortlich. Seit vier Jahren liegt die Planung, Organisation, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit alleine in Virginias Händen. So ist auch soziales Engagement ein wichtiger Baustein von Virginia und Johannes Lisken, der seit rund fünf Jahren ebenfalls zum NoiseLess-Team gehört. Regelmäßig finden Benefizkonzerte zur Förderung regionaler Projekte statt.

- Anzeige -

Ein buntes Programm, ein buntes Leben… das klingt so frei und unbeschwert und vielleicht auch nach einer oberflächlichen Leichtigkeit und zeigt doch auch die Hingabe zur Musik, das Interesse an Menschen und ihrer Talente. Virginia Lisken liegt die Förderung junger Talente sehr am Herzen. Newcomer finden bei den „NoiseLess“-Events eine Plattform für ihre Musik.

Zuhören und sich von der Vielfältigkeit überzeugen kann man sich bei den kommenden Konzerten:

Nioseless | Foto: HERZOG

Noiseless @ Kuba präsentieren das 1. Multikulturelle Musikfestival

Die Idee dazu entstand beim Fest der Kulturen. Virginia Lisken und Cornel Cremer entschieden sich gemeinsam ein multikulturelles Musikfestival auf die Beine zu stellen. Am 02. Oktober wird Musik aus aller Herren Länder auf der Kubabühne zu hören sein. Digderidoo aus Australien von Andi Cormann, Klänge aus Indien von Ralf Wilden, Musica di Amore aus Italien von Signore Franco Baranco, russische Weisen mit Dima Schukan und Lia Dolfus, türkische Verzauberung von Prof. Ayshegül Artmann, Chunyu Du alias Kitty singt und tanzt traditionelle Musik aus dem Land des Lächelns, Folk und Country mit Marlon Brandt und Jo Lisken, Blues mit Manuela und Wolfgang Riedel, deutsche Songs mit Stefan Pelzer Florack, Line Dance mit den Country Angels und wir begrüßen echte Indianer u.v.m. Der Reinerlös des Konzertes geht zu Gunsten der Kinderwohngruppe Mersch.

12 Jahre NoiseLess mit Sun Lane New Orleans Jazzband

Zum 12. Geburtstag der Kleinkunstreihe „NoiseLess“ lädt diese zu einem Konzert der Sonderklasse ein. Am 27. Oktober 2012 wird in der Christuskirche die SUN LANE NEW ORLEANS JAZZBAND, eine der bekanntesten deutschen Jazzbands auftreten. Im Mai 2011 ist die Band auf Einladung des Jülicher Jazz Clubs bei der Zitadellen Jazz Nacht aufgetreten und begeistert gefeiert worden. Die SUN LANE NEW ORLEANS JAZZBAND wurde 1977 von Mitgliedern des Aerodynamischen Instituts der RWTH Aachen gegründet und spielt seitdem in nahezu gleicher Besetzung zusammen, worauf auch der dichte Sound der Band – gewissermaßen ihr Markenzeichen – zurückzuführen ist. Die Band ist bestens bekannt in vielen Städten und Jazzclubs Deutschlands, Belgien, Frankreichs, Hollands, Spaniens, der Schweiz und New Orleans. Sie war 1987 und 1990 als einziger Vertreter Deutschlands auf das FESTA NEW ORLEANS ASCONA, dem größten NEW ORLEANS FESTIVAL Europas, an den Lago Maggiore eingeladenen.

Ihr eigenes 25-jähriges Bandjubiläum feierte die SUN LANE auf Einladung in New Orleans. Der Standort der Band war das SHERATON HOTEL NEW ORLEANS, wo die Band täglich ein Konzert gab. Bei einem der über 15 Konzerte während des HERITAGE FESTIVALS 2002 wurde sie von Mrs. Jaffe, der Inhaberin der PRESERVATION HALL, zu einem Auftritt in die “Heiligen Hallen” des Jazz eingeladen. Dieses Konzert fand am Dienstagabend, den 30. April 2002. Niemals zuvor spielte eine europäische, weiße Jazzband in der PRESERVATION HALL in einer offiziellen Abendveranstaltung. Einen Tag vor ihrer Abreise, wurde die Band im NEW ORLEANS JAZZCLUB vom Bürgermeister der Stadt NEW ORLEANS wegen ihrer Verdienste um die Stadt und die Musik geehrt.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here