Start Stadtteile Barmen Neuer Solarkocher entwickelt

Neuer Solarkocher entwickelt

Angepasste Solartechniken für Entwicklungsländer zu entwickeln, sie einfacher, schneller und insbesondere unbürokratischer verbreiten zu können und damit die Lebens- und Umweltsituation in den ärmeren Ländern der Welt zu verbessern, das sind die Ziele des gemeinnützigen Vereins Solar-Global, der 1992 aus dem Solar-Institut Jülich der Fachhochschule Aachen hervorgegangen ist. Der Schwerpunkt liegt bei den Projekten vorwiegend bei Maßnahmen, die heute als „Hilfe zur Selbsthilfe“ bezeichnet werden. 

526
0
TEILEN
Dr. Klemens Schwarzer, Vorsitzender von Solarglobal. Foto: Arne Schenk/Archiv
Dr. Klemens Schwarzer, Vorsitzender von Solarglobal. Foto: Arne Schenk/Archiv
- Anzeige -

Aufgrund der guten Erfahrungen und dem weiterhin hohen Bedarf in den verstreuten Orten in den bolivianischen Yungas im Amazonas-Gebiet soll ein weiteres Projekt mit 60 Solar Home Systemen in Mayaya in Angriff genommen werden. 2017 waren schon einmal 65 Solar Home Systeme zur Nutzung elektrischer Energie in Guajchono installiert worden. Die Familien, die im Rahmen des Projekts jeweils ein Solar Home System erhalten haben, leben sehr abgeschieden. Ihre Häuser liegen versteckt im Dschungel und sind oft über 100 Meter voneinander entfernt. Viele Dörfer in den Yungas sind nur mit Booten erreichbar. Projektpartner ist die ‘Fundación de Apoyo al Desarollo Integral de los Pueblos y Communidades’ in Bolivien und der DGS-Landesverband Thüringen.

Begleitend zur Bereitstellung dieser Systeme erhalten die Gemeindemitglieder eine Unterweisung in Installation, Betrieb und Wartung, um die Nachhaltigkeit des Projektes zu gewährleisten. Für die Familien bedeutet die Installation, dass sie auf die bisher für Lampen und Radios verwendeten Einwegbatterien verzichten können und dadurch Geld sparen und ihre Umwelt schützen. Weiterhin steht den Familien auch in den Abendstunden Licht zur Verfügung und ermöglicht den Erwachsenen längere Arbeitszeiten, sowie den Kindern die Möglichkeit, am Abend – oft auch erst nach ihrer Arbeit – für die Schule zu lernen. Außerdem bekommen die Familien mit Radio und Fernsehen Zugang zu Informationen, die sie mit der Außenwelt verbinden und ihnen eine aktive Teilnahme an der Entwicklung ihres Landes erlauben. 

- Anzeige -

Außerdem ist in Brasilien ein Bewässerungsprojekt geplant. Dabei handelt es sich um die Reaktivierung eines ehemaligen alten Bewässerungssystems, das eine Quilombola Gemeinschaft in der Region Cachoeira Rica errichtet hatte. Bei der Quilombola Gemeinschaft handelt es sich um eine Gemeinschaft aus Afrika stammender ehemaliger Sklaven aus der portugiesischen Kolonialzeit, die fliehen konnten. Aufgrund historischer Belege sind der Gemeinschaft 200 Hektar zurückgegeben worden. Durch die Bewässerung sollen die Familien bei der Verbesserung ihres Lebensstandards durch nachhaltige Wirtschaftsweisen (Agroforstwirtschaft) unterstützt werden. 

Einen neuen Solarkocher haben Klemens Schwarzer und ein Student der FH Aachen gemeinsam mit der Dürener Firma low-tec entwickelt und in einer kleinen Serie gebaut. Mit dem sehr energieeffizienten Solarkocher können alle traditionellen Speisen (Kochen, Backen, Braten/, Frittieren) zubereitet werden. In diesem Jahr noch sollen etwa 15 Stück mit einer marokkanischen NGO in Marokko eingesetzt werden. 

Ziel aller Projekte ist die Verbesserung der Lebens- und Umweltbedingungen der armen Bevölkerung. Dies wird nicht zuletzt erreicht mit der Förderung der lokalen Wertschöpfung, einem Dialog auf Augenhöhe und Ausbildungsmaßnahmen. Dieser bereits bewährte ganzheitliche Lösungsansatz soll auch bei zukünftigen Projekten mit angepasster Solartechnik gewählt werden. Wer sich an den Projekten mit Spenden beteiligen möchten, findet hier die Kontakte per Mail: Klemens Schwarzer unter [email protected], oder Anette Anthrakidis unter [email protected]


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here