Start Stadtteile Jülich Umfassender Energiepartner für Häuslebauer

Umfassender Energiepartner für Häuslebauer

Stadtwerke Jülich ist auch beim Neubaugebiet „Alte Fachhochschule“ aktiv. Bald geht es los, mit den Baumaßnahmen am Ginsterweg. Dort, auf dem Gelände der „Alten Fachhochschule“, soll ab 2019 gebaut werden. Viele Jülicher haben Interesse an einem Grundstück gezeigt. Diejenigen, die Losglück hatten, müssen sich jetzt Gedanken zu ihrem Bauvorhaben machen.

42
0
TEILEN
- Anzeige -

Die Stadtwerke Jülich GmbH (SWJ) ist als Planungspartner der Stadtentwicklungs­gesellschaft Jülich (SEG Jülich) dabei. Sie wird hier ihr umfassendes Leistungsspektrum von Gas, Wasser, Wärme, Energie und schnellem Internet einbringen und damit ihre Innovationsbereitschaft unter Beweis stellen. Mit modernen Lösungen und Hausanschlüssen, auch im Bereich der Kommunikation. Damit erhalten die Bauherren alles aus einer Hand.

Umfangreiche Möglichkeiten
„Jeder Neubau bringt Herausforderungen mit sich. Um diese besser meistern zu können stehen wir mit Rat und Tat zur Seite“, weißt Andreas Pütz, Leiter Vertrieb- und Marketing auf die Angebote der SWJ hin. Für das Neubau-Gelände bietet die SWJ eine Vielzahl von Energieversorgungs- Möglichkeiten an – von der innovativen Brennstoffzelle bis zu Photovoltaik-Lösungen, die den Hausbauer zum eigenen Energie-Erzeuger machen. „Gern zeigen wir beispielsweise auch die Möglichkeiten auf, die die eigene Solaranlage auf dem Dach bietet und helfen bei Planung und Umsetzung.“

- Anzeige -

Brennstoffzelle
Gerade eine Brennstoffzelle bietet für Hausbauer viele Vorteile. Denn sie kann sowohl Strom als auch Wärme erzeugen, hat einen hohen Wirkungsgrad, arbeitet nahezu schadstofffrei und ist wartungsarm. Darüber hinaus benötigt sie nur wenig Platz, ist geräuscharm und sowohl mit Erd- als auch mit Biogas zu betreiben. Die Technik einer Brennstoffzelle ist innovativ. Sie verursacht geringe Betriebskosten und ist mit anderen Systemen kombinierbar. „All das sind ihre Vorteile. Es gibt aber auch einiges, auf das man achten muss, bevor man sich für diese Technik entscheidet“, macht Andreas Pütz aufmerksam. „Dafür haben wir bei der SWJ Berater, die beide Seiten beleuchten können.“

Bauherrenmappe
Um die Vielzahl der Möglichkeiten zu verdeutlichen, gibt es von der SWJ eine sogenannte „Bauherrenmappe“. Sie beinhaltet Informationen zum Energiedienstleistungsangebot der SWJ, Fragen zum Anschluss des Neubaus an das Versorgungsnetz, Kontaktdaten aller Ansprechpartner und alle relevanten Antragsformulare. Die Bauherrenmappe „Alte FH“ und wird Anfang des Jahres an die regionalen Fachplaner verschickt werden. Darüber hinaus ist sie auch von den privaten Bauherren unter (kläre ich noch Internet-Adresse…) abrufbar.

SWJ für jeden Interessierten da
Diese vielfältigen Energie-Lösungen bietet die SWJ nicht nur auf dem Gelände der „Alten Fachhochschule“ an, sondern jedem Interessierten. „Es ist uns ganz wichtig, dass sich jeder an uns wenden kann. Wir wollen der Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema Energie sein. Nehmen Sie uns einfach beim Wort“, macht Andreas Pütz das Angebot deutlich.

Im SWJ-Kundenzentrum sind die Berater persönlich von Montag bis Mittwoch von 8:30 bis 12 Uhr und von 14 bis 15:30 Uhr erreichbar. An Donnerstagen von 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr und von 14 bis 18:00 Uhr, freitagvormittags von 8:30 bis 12 Uhr. Natürlich können sich Interessierte auch telefonisch unter 024 61 / 625-122 beraten lassen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here