Start Stadtteile Jülich Unter Strom

Unter Strom

Frühjahrssymposium am Science College Overbach: "Die Gegenwart verstehen – Energie und Künstliche Intelligenz"

81
0
TEILEN
Foto: Couleur | Pixabay
- Anzeige -

Das Science College Overbach veranstaltet vom 26. bis 29. Februar ein Frühjahrssymposium unter dem Titel „Die Gegenwart verstehen – Energie und Künstliche Intelligenz“. Geboten wird ein Mix aus Fachvorträgen, interaktiven Workshops und inspirierenden Gesprächen.

Das Schülersymposium bietet Einblicke in den Energiebedarf und präsentiert die drei Superstars der Energie – Kohlenstoff, Wasserstoff, Sauerstoff. Dabei wird verdeutlicht, warum Strom als unverzichtbar für die Zukunft gilt.

- Anzeige -

Experten öffnen die Black Box der Künstlichen Intelligenz und erörtern verschiedene Anwendungsbereiche. Fragen wie „Wie lernen Maschinen?“, „Wie sind KI und Bildung miteinander verknüpft?“ und „Kann KI unsere Sinne ersetzen?“ stehen im Fokus.

Die Teilnehmenden haben die Gelegenheit, in persönlichen Gesprächen mit Fachleuten ihre Wissensbasis zu erweitern und wichtige Impulse für ihre Studienorientierung und Berufswahl zu erhalten. Das Schülersymposium bietet eine einzigartige Plattform für den Dialog zwischen Schülerschaft und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Forschung. Neben Fachvorträgen werden themenzentrierte Workshops zu übergreifenden Zukunftsthemen angeboten. Die Teilnehmenden haben die Gelegenheit, in persönlichen Gesprächen mit Fachleuten ihre Wissensbasis zu erweitern und wichtige Impulse für ihre Studienorientierung und Berufswahl zu erhalten.

Interessierte können sich unter pretix.eu/sciencecollege/Symposium24-1 für das Frühjahrssymposium registrieren und Teil dieser inspirierenden Veranstaltung werden.

Alle Informationen dazu sind auf der Website www.sciencecollege.de zu finden.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here