Start Magazin Festival Kunsthandwerkerinnenmarkt abgesagt

Kunsthandwerkerinnenmarkt abgesagt

Bis zum letzte Moment haben die Veranstalter gehofft, den Kunsthandwerkerinnenmarkt Jülich in diesem Jahr wie geplant im Juni stattfinden lassen zu können, nun musste er abgesagt werden.

86
0
TEILEN
Kunsthandwerkerinnen-Markt Jülich. Foto: Archiv | tee
- Anzeige -

„Aufgrund der immer noch angespannten pandemischen Lage blieb leider keine andere Möglichkeit“, so Projekt- und Amtsleiterin Julia Huneke.

Die für die Veranstaltung entwickelten Hygienekonzepte sowohl für den Brückenkopf-Park als auch den Schlossplatz bleiben jedoch Beratungs- und Entscheidungsgrundlage für eine eventuelle zeitliche Verlegung in den Herbst.

- Anzeige -
TEILEN
Vorheriger ArtikelTeil des RurUfer-Radweges gesperrt
Nächster ArtikelVertrauen und Tradition
Stadt Jülich
Hightech auf historischem Boden - Jülich ist eine Stadt mit großer Vergangenheit. Mit über 2000 Jahren gehört sie zu den Orten mit der längsten Siedlungstradition in Deutschland. In der historischen Festungsstadt und modernen Forschungsstadt, die sich auch mit den Schlagworten „Stadt im Grünen“, „Einkaufsstadt“, Renaissancestadt“, „Herzogstadt“ und „kinder- und familienfreundliche“ Stadt kennzeichnen lässt, leben heute ca. 33.000 Menschen.

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here