Start Nachrichten Mehrere Autos entwendet

Mehrere Autos entwendet

Unbekannte haben in der Nacht auf Mittwoch einen Wagen in Höllen entwendet. Dieser konnte noch am Morgen wieder aufgefunden werden - in den Niederlanden. Das berichtet die Polizei. Nach einem weiteren Wagen wird derzeit noch gesucht.

44
0
TEILEN
Foto: Jörg Hüttenhölscher stock.adobe.com
- Anzeige -

Am Mittwoch waren zwei Unbekannte in der Ehrenstraße in Höllen zu Gange. Hier entwendeten die Täter einen weißen Ford Focus RS. Der 27-jährige Bruder der Fahrzeughalterin bemerkte den Diebstahl jedoch und nahm, in dauerhaftem Kontakt mit der Polizei, gleich die Verfolgung auf. Neben dem entwendeten Fahrzeug saß ein zweiter Täter in einem weißen BMW mit Kennzeichen AC-E? 181. Zu dem bislang unvollständigen Kennzeichen hofft die Polizei auf Hinweise.

Die beiden Unbekannten flüchteten gegen 01:15 Uhr zunächst über die B55 auf die A44 in Richtung Aachen. Im Aachener Kreuz bogen die beiden Täter sowie der Bruder der Geschädigten dann auf die A4 in Fahrtrichtung Antwerpen ab. Kurz vor der niederländischen Grenze fuhr der Täter im Ford Focus dann von der Autobahn ab. Der Bruder der Geschädigten verlor ihn hier aus den Augen. Die Beamten der Polizei konnten den Wagen später jedoch in Landgraaf auf der Straße „Achter het Klooster“ orten. Hier wurde der Wagen sichergestellt.

- Anzeige -

Zeugen, die die Fahrzeuge im genannten Tatzeitraum auf der Fluchtstrecke beobachtet haben, werden gebeten sich an die Leitstelle der Polizei zu wenden. Die Polizei hofft auf weitere Hinweise zu dem Kennzeichen „AC-E? 181“ oder den Tätern – unter der 02421 949-6425.

Weiteres Auto gestohlen 

In Merzenich wurde in der Nacht auf Dienstag ein weiteres Auto gestohlen. Die Polizei hofft auf Hinweise. Zwischen 4:05 Uhr und 5:30 Uhr am Dienstag entwendeten die Täter einen Pkw aus der Straße „Kranichzug“ in Merzenich. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen blauen BMW 330d mit Kennzeichen DN-F 3017. Die Täter machten Beute im unteren fünfstelligen Eurobereich.

Zeugen, die etwas Auffälliges beobachtet haben, werden gebeten sich unter der 02421 949 6425 an die Leitstelle der Polizei zu wenden.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here