Start Ausbildung Bildungsbörse virtuell

Bildungsbörse virtuell

Die Beratungsbörse Bildung in und um Jülich (BBB-JÜL) geht am 22. Juni online. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

22
0
TEILEN
Foto: Gerd Altmann | Pixabay
- Anzeige -

Gerade durch die Einschränkungen durch Corona kommt Bildung stellenweise leider „unter die Räder“. Dabei verteilt Bildung Chancen neu und nimmt Menschen in unserer sich ständig wandelnden Gesellschaft mit. Sie ermöglicht die persönliche Entwicklung und führt zu mehr Gerechtigkeit.
Durch die Beratungsbörse Bildung in und um Jülich (BBB-JÜL) erhalten alle Jülicher:innen die Gelegenheit, sich über Bildungsangebote in unserer Region zu informieren und sich dadurch fortentwickeln zu können. Verschiedene Träger stellen Corona-sicher virtuell für Fragen zur Verfügung und vermitteln Ideen für einen Aufstieg durch Bildung. Da sie virtuell ist, wird sie auch sicher stattfinden, die Informationen über Weiterbildungen und weitere persönlich nutzbare Angebote stehen damit auf jeden Fall zur Verfügung.

Die BBB-JÜL findet am Dienstag, den 22. Juni 2021 von 13 bis 15 Uhr statt. Sie ist offen für alle Interessierten. Benötigt wird ein internetfähiger PC sowie der Browser Chrome oder Edge. Die Anmeldung ist ab sofort freigeschaltet: https://spd-juelich.de/event/2021-06-22-bbb-juel-beratungsboerse-bildung-juelich/

- Anzeige -

Beratungsbörse Bildung in und um Jülich (BBB-JÜL)
Dienstag, 22. Juni 2021, 13-15 Uhr
Anmeldung: https://spd-juelich.de/event/2021-06-22-bbb-juel-beratungsboerse-bildung-juelich/
Bisher haben die folgenden Institutionen zugesagt:
• VHS Jülicher Land
• Weiterbildungskolleg der Städteregion Aachen
• Fachoberschule für Ernährung – Berufskolleg Römerstraße
• Berufskolleg Jülich
• Forschungszentrum Jülich
• FH Aachen
• HAW Katho NRW, Projekt FIGEST
• AWO Bildungswerk Hermann Koch
• Arbeitsagentur/Berufseinstieg
• Arbeitsagentur/Qualifizierungsberatung
• Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
• vhs Aachen, Alphabetisierung & Grundbildung
• Talentscouting RWTH Aachen / FH Aachen
• Erfindergeist Jülich
• Freifunk Jülich
• Russisch-Deutscher Verein Wurzeln e.V.
• Gleis 13
• Mobile offene Jugendarbeit
• Roncalli-Haus
• b.haus

Die VHS Jülicher Land ist die öffentlich verantwortete und gemeinnützige Weiterbildungseinrichtung für alle Bürgerinnen und Bürger in Jülich, Linnich, Aldenhoven und Titz. Träger ist die Stadt Jülich. Die breite und vielfältige Angebotspalette der VHS Jülicher Land umfasst die Bereiche Mensch und Gesellschaft, Fremdsprachen, Beruf/EDV, Gesundheit und Kultur/Kreativität. Deutschkurse, darunter Integrationskurse und , berufsbezogene Deutschförderung bis zur Niveaustufe C1 sowie Sprachprüfungen und Einbürgerungstests, Eltern- und Familienbildung und nicht zuletzt das Nachholen der Schulabschlüsse der Sekundarstufe 1 (HSA9, HSA10 und MSA) als Abendkurs gehören ebenfalls zum Programm. Die Kurse, Seminare und Workshops der VHS können in Gruppen vor Ort, online oder in gemischten Formaten stattfinden. Homepage: www.vhs-juelicher-land.de, Kontakt: Tel.: 02461/63-220 oder -231.

Das Weiterbildungskolleg der Städteregion Aachen (WBK) führt junge berufserfahrene Erwachsene (Mindestalter : 18 Jahre, Vorkurs: 17 Jahre) zum Abitur und zur Fachhochschulreife. Die Bildungsgänge Vollzeitkolleg, Teilzeitkolleg, Abendgymnasium, abitur-online.nrw und der Vormittagskurs für Familientätige und Personen mit atypischen Arbeitszeiten werden an den Standorten Würselen und Aachen angeboten. Unterricht findet ohne und auch neben beruflicher Tätigkeit in Präsenz- und Distanz-form statt. Zusätzlich werden ab 18. August 2021 in Aachen auch Bildungsgänge zur Erlangung des Hauptschulabschlusses nach Klasse 9 und 10 und der Fachoberschulreife (FOR/Realschulabschluss) angeboten, letzterer auch mit Qualifikationsvermerk. Der Besuch aller Bildungsgänge ist kostenlos, eine Förderung nach BAföG (elternunabhängig, nicht rückzahlungspflichtig) ist möglich. Das WBK bietet ein spezielles Vorkursangebot für Personen mit Migrationshintergrund bzw. erhöhten Förderbedarf in Deutsch an. Kontakt Tel.: 02405/4115-0

An der Fachoberschule für Ernährung – Berufskolleg Römerstraße – können Sie in ein oder zwei Jahre das „Fachabitur“ (Allgemeine Fachhochschulreife) erreichen – in 2 Jahren mit mittlerem Abschluss- auch ohne Qualifikation für die Oberstufe – in 1 Jahr mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung im Gastronomie- oder Lebensmittelbereich. Sie haben damit die Möglichkeit, ein Studium an Fachhochschulen gleich welcher Fachrichtung zu beginnen. Ebenso haben Sie einen Bewerbungsvorsprung für eine Ausbildung im Gesundheits- und Pflegebereich. Weitere Vorteile der FOS: kleine Klassengröße, individuelle Unterstützung – BaföG-Förderung möglich, ebenso wie Anmeldungen für das kommende Schuljahr ab August 2021.

Das Berufskolleg Jülich ist eine sogenannte ,,Bündelschule“, d.h. es existieren verschiedene Fachbereiche mit unterschiedlichen Bildungsgängen in unserem Hause, in denen Schulabschlüsse in Kombination mit beruflichen Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten erreicht werden können. Im Bereich Ernährung und Hauswirtschaft können je nach schulischen Voraussetzungen in einem Jahr der mittlere Schulabschluss (Fachoberschulreife) oder in zwei Jahren die Fachhochschulreife (schulischer Teil) erreicht werden. Im Bereich Wirtschaft und Verwaltung können in einem einjährigen Bildungsgang der Hauptschulabschluss oder der mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife), nach zwei Jahren der Abschluss der Fachhochschulreife (schulischer Teil) und in drei Jahren im Beruflichen Gymnasium die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) in Verbindung mit dem kaufmännischen Assistenten (Berufsschulabschluss nach Landesrecht) erworben werden. Praktikumsphasen und verschiedene Zusatzqualifikationen ergänzen unser Angebot. Zudem besuchen viele Ausbildende unsere Berufsschule im Rahmen ihrer Ausbildung.

Forschung für eine Gesellschaft im Wandel: Mit dieser Mission arbeiten im Forschungszentrum Jülich rund 6400 Menschen Hand in Hand, darunter auch 300 Auszubildende und Dual Studierende in über 20 verschiedenen Berufen. Neben den vielfältigen Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten für junge Nachwuchs-Talente im naturwissenschaftlichen, administrativen oder technischen Bereich, bietet das Forschungszentrum auch Unterstützung für Schüler:innen in der Phase ihrer Berufs- und Studienorientierung.

Die Allgemeine Studienberatung der FH Aachen berät gerne zum gesamten Studienangebot der FH Aachen mit einer Vielzahl an Studiengängen aus den Bereichen: Ingenieurwissenschaften; Naturwissenschaften | Mathematik | Informatik; Architektur | Gestaltung; Gesundheitswissenschaften; Wirtschafts- und Rechtswissenschaften:

Das AWO Bildungswerk Hermann Koch bildet Kindertagespflegepersonen aus. Wir beraten Frauen und Männer die sich für diese Ausbildung interessieren. Wir führen Fortbildungen für Tagespflegepersonen durch. Beraten Tagesmütter/Väter durch unsere Fachkraft Kindertagespflege Vermittlung von freien Kindertagespflegeplätzen an suchende Eltern Unterstützung zur externen Kinderpflegeprüfung.

„Es ist noch kein Studierprofi vom Himmel gefallen“. An der Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen (katho) gibt es in Aachen und Köln deshalb das Pilotprojekt FIGEST First Generation Studierende begleiten – Teilhabe durch Kompetenzstärkung. Wir stehen jungen Menschen, insbesondere denjenigen, die als Erste(r) aus ihrer Familie ein Studium aufnehmen wollen, auf dem Weg ins und im Studium der Sozialen Arbeit an der katho zur Seite.

Die Arbeitsagentur/Berufseinstieg steht mit Rat und Tat für junge Menschen zur Verfügung, inkl. Ausbildungssuchenden. Ratsuchenden und Arbeitssuchenden hilft die Arbeitsagentur/Qualifizierungsberatung. Sie stellt Informationen für jede:n bereit, der sich zum Thema Qualifizierung und Umschulung erkundigen möchte.

Landwirtschaftskammer Nordrheinwestfalen: Zu den ‚grünen‘ Berufen gehören die Landwirtschaft, der Gartenbau (Garten- Landschaftsbau, Zierpflanzenbau, Baumschule, Gemüsebau, Obstbau, Staudengärtnerei und Friedhofsgärtnerei) und auch die Hauswirtschaft. Die ‚grünen Berufe‘ bieten zahlreiche Möglichkeiten, um in Ausbildung und Arbeit zu kommen. Vielfach sind die Tätigkeiten auch Teamarbeit, die eine schnelle Integration auch im Hinblick auf die Sprache ermöglicht. Darüber hinaus bietet die grüne Branche auch den beruflichen Einstieg über Hilfstätigkeiten an und eine spätere Nachqualifizierung ist möglich. Die Willkommenslotsin nimmt mit den Betrieben in der Region Kontakt auf, wenn ein Kandidat an einem grünen Beruf Interesse zeigt. Sie gibt Hilfestellung bei der Eingliederung und zeigt begleitende Fördermöglichkeiten auf. Homepage:  Kontakt: [email protected], Telefon 0251 2376471

Mein Weg in die Lese- und Schreibkurse an der Volkshochschule Aachen: Sie begegnen in Ihrem beruflichen und/oder privaten Alltag Menschen, die Schwierigkeiten im Umgang mit den täglichen Anforderungen, wie Lesen, Schreiben und Rechnen, haben? Die Sprache kann der Schlüssel zur Kultur eines Landes und zu den Herzen der Menschen sein. Sie eignen sich die deutsche Sprache an, finden dabei neue Freunde und erleben gemeinsam den Weg erfolgreichen Lernens. Im Grundbildungsbereich der Volkshochschule Aachen entwickeln wir zudem gerne Bildungsangebote für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die arbeitsbezogen und passgenau sind. Die Bildungsangebote richten sich an Beschäftigte in Unternehmen, die Bedarfe an Grundkompetenzen haben. Homepage: VHS Aachen, Alphabetisierung

Talentscouting ist ein NRW-weites Förderprogramm des Landesministeriums für Kultur und Wissenschaft. Das Talentscouting Aachen ist ein Kooperationsprogramm der RWTH Aachen University und der FH Aachen. Ziel ist es, Bildungs- und Chancengerechtigkeit von Kindern aus Familien ohne akademische Erfahrung in der Region Aachen (Städteregion Aachen sowie die Kreise Düren, Heinsberg und Euskirchen) zu fördern. Wir Talentscouts kooperieren hierzu mit Berufskollegs, Gesamtschulen und Gymnasien, um begabte Schüler:innen zu identifizieren und individuell zu unterstützen. Wir machen den Talenten Mut, entwickeln gemeinsam mit ihnen Visionen für die berufliche Zukunft, zeigen Wege auf, schaffen hilfreiche Netzwerke und eröffnen Zugänge zu existierenden Förderinstrumenten des Bildungssystems. Die Beratung ist ergebnisoffen, die Jugendlichen entscheiden selbst, ob für sie ein klassisches Hochschulstudium, ein duales Studium oder eine Berufsausbildung das Richtige ist. Homepage Talentscouting

Du interessierst dich für Arduino-Programmierung? Hast im Internet ein schönes Projekt zur Thema 3D Druck gefunden, aber findest keinen Einstieg? Dann schau doch mal hier vorbei:  Erfindergeist-Juelich e.V. Das ist ein neu gegründeter Verein in Jülich. Unsere Vision ist es allen kreativen Menschen (vom Hobbyforscher, zum Freizeitbastler und Vollprofi), jeglicher Altersgruppe, Herkunft und Konfession, die Möglichkeit zu geben durch die Nutzung von Räumlichkeiten und Maschinen ihrem Erfindergeist freien Lauf zu lassen. Darüber hinaus soll der Erfindergeist ein Verein werden, der seinen Mitgliedern die Chance gibt, sich frei über verschiedenste technische, innovative und kreative Themen auszutauschen. Wir wollen, als Community, unserem Denken keine Grenzen setzen und gemeinsam an Lösungen arbeiten. Frei nach dem Motto: “Miteinander – Austauschen – Erforschen – Kreieren”. Jeder soll seine Stärken, Erfahrungen und Kenntnisse einbringen und diese an andere weitergeben. Entweder durch den offenen Dialog, das gemeinsame ausprobieren, oder aber in Form organisierter Vorträge und Workshops. Du möchtest mehr erfahren? Dann besuch uns bei der BBB-JÜL! Kontakt auch über [email protected]

Freifunk ist eine nicht-kommerzielle Initiative für freie Funknetzwerke. Neben anderem stellen viele ihren Internetzugang zur Verfügung und ermöglichen anderen den Zugang zum weltweiten Netz. Freifunk-Netze sind Selbstmach-Netze. Für den Aufbau nutzen wir die freifunk-Firmware auf unseren WLAN-Routern, eine spezielle Linuxdistribution. Damit kannst Du ganz einfach innerhalb Jülichs für mehr Freifunk sorgen – z.B. einfach einen alten Router wiederbeleben. Lokale Communities stellen die auf eigene Bedürfnisse angepasste Software dann auf ihren Websites zur Verfügung. In Dörfern und Städten gibt es immer mehr Freifunk-Gruppen, die sich regelmässig treffen.

Seinen Wurzeln treu bleiben – und gleichzeitig in Deutschland ankommen. Darum geht es im Russisch-Deutschen Verein Wurzeln e.V. Durch Russisch- und Deutschkurse, Kurse für Kinder zum Zeichnen, Kochen, ein Musiktheater für Kinder und viele weitere Aktivitäten unterstützt der Verein seine Mitglieder dabei.

Das Gleis13 ist eine offene Jugendeinrichtung für Kinder und Jugendliche in Jülich. Neben vielfältigen Freizeitangeboten, stellt die Einrichtung auch Hilfe zu Bearbeitung von Formularen sowie Bewerbungen für Bildungsangebote und Ausbildungsberufe zur Verfügung. Darüber hinaus haben die MitarbeiterInnen diesbezüglich eine beratende und vermittelnde Funktion.

Die Mobile Offene Jugendarbeit bietet Kinder- und Jugendtreffs in Form eines Offenen-Tür-Angebots mit einer Vielfalt an Angeboten wie Airhockey, Billard, Kicker, Tischtennis, PlayStation, Xbox, Gesellschaftsspiele, gemeinsames Kochen, etc. Zudem erschließen sich daraus gruppenpädagogische Angebote, Veranstaltungen, Projekte sowie Angebote zur Mitgestaltung der Programme. Sie ist grundsätzlich offen für alle Kinder und Jugendlichen. Um jedoch die begrenzten Ressourcen zielgerichtet einsetzen zu können, erfolgt eine Differenzierung in den Zielgruppen und den daraus abgeleiteten Angebotsbestimmungen. Sie unterhält drei Einrichtungen in den Ortsteilen Jülichs Barmen (Alte Schule/ Alter: 6-13 Jahre), Bourheim (Am Sportplatz/ Alter: 6-16 Jahre) sowie Koslar (Container neben der Bürgerhalle/ Alter: 14-20 Jahre).

Das Roncalli-Haus bietet ein breites Angebot von pädagogischen Freizeitaktivitäten für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Zu unseren Schwerpunkten gehören neben dem offenen Treff (Billard, Kicker, Tischtennis, Fifa) kreative Angebote wie „gemeinsam Kochen“, das Produzieren von eigenen Musikstücken im Tonstudio und sportliche Aktivitäten wie Training mit dem eigenen Körpergewicht und Fußball. Neben den regelmäßigen Angeboten veranstalten wir Konzerte, Partys, Dancebattles und Kulturprogramm mit verschiedenen Kooperationspartnern. Wir unterstützen den Umweltschutz. Außerdem bieten wir Sommerferienspiele für Kinder von 6 bis 12 Jahren.

Die Offene Kinder- und Jugendeinrichtung b.haus bietet jungen Menschen im Alter von 6 bis 27 Jahren verschiedene Freizeitmöglichkeiten an. Neben dem offenen Wohnzimmer sind Schwerpunktthemen (HipHop-)Tanzen, Kreativität, Nachhaltigkeit und der Leseclub für die jüngeren Kids. Einen bunten Eindruck vermittelt das Instagram-Profil b.haus_juelich.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here