Start Nachrichten Schulfamilie feiert Patronatstag

Schulfamilie feiert Patronatstag

Am Mädchengymnasium Jülich gab es gestern gleich zwei Anlässe zu feiern.

659
2
TEILEN
- Anzeige -

Heute ist der Patronatstag des Heiligen Josef und das Mädchengymnasium Jülich (MGJ) hat gestern mit einem groß angelegten Projekttag schonmal kräftig vorgefeiert. Ein „Fest für die gesamte Schulfamilie“, wie Schulleiterin Christiane Clemens es ausdrückte, bei der Gemeinsamkeit und der Gedanke der Schule zelebriert wurde. Zwei Jahre lang konnte die Schule diesen Tag aufgrund der Corona-Pandemie nicht begehen.

Unter dem Motto „Schule schützt Schöpfung“ widmeten sich die Schülerinnen verschiedenen Workshops. Darunter Kurse wie „Kuh killt Klima (vegetarisch, vegan – was ist das?)“, ein Upcycling-Projekt, bei dem aus Stoffresten Abschminktücher oder Hasenohrentäschen genäht wurden, ein nachhaltiger Kochkurs, im Naturwissenschaftsraum wurden Badebomben mit natürlichen Zutaten hergestellt, ein Experimentworkshop zur Solarenergie, eine Stunde zur Organspende… Die Liste geht vielfältig und abwechslungsreich lange so weiter. Einen Eindruck gibt es auch in dem Video (siehe oben).

- Anzeige -

Bei der Eröffnung des Events begrüßte Dr. Andreas Kuhlmann die Schülerinnen sowie das Lehrerkollegium mit einem geistigen Impuls. „Die Welt sähe viel besser aus, wenn wir, Herr, auf deine Schöpfung mehr Acht geben würden. Wir haben uns vorgenommen, deine Schöpfung zu schützen. Darüber machen wir uns heute und immer wieder auf vielerlei Weise Gedanken. Wir ergreifen die Initiative.“

Auch die Landtagsabgeordnete Dr. Patricia Peill (CDU) wurde über Videochat in alle Klassen übertragen. Sie machte auf die Wichtigkeit des Mottos „Schule schützt Schöpfung“ aufmerksam. „Wenn wir sehen, was für menschen- und schöpfungsverachtender Irrsinn gerade von Putin ausgeht, was für eine sinnlose Zerstörung von Geschaffenem und wie unglaublich viel Leid gerade in der Ukraine ertragen werden muss, dann sehen wir das Negative. Aber wir sehen auf der anderen Seite einen beispielhaften Mut. Einen Mut, nicht nur sein Wichtigstes zu geben, um Widerstand zu leisten für die Werte, für die Freiheit und die Demokratie und die Heimat, um diese zu schützen.“ Es mache hoffnungsvoll, dass jeder seinen Beitrag leisten würde, um zu schützen und zu helfen.

50 Jahre Trägerschaft

An demselben Tag wurde am Nachmittag auch die 50-jährige Trägerschaft der Schule durch den Verein „Fördergemeinschaft für Schulen in freier Trägerschaft“ gefeiert. „Unsere Schule, das Mädchengymnasium Jülich, ist schon eine sehr alte Schule. Wir sind schon 131 Jahre alt. Vor 50 Jahren hat der damalige Bischof Pohlschneider unseren Schulträger gebeten, die Trägerschaft von den Olper Franziskanerinnen zu übernehmen. Heute haben wir die große Freude, in einem Festakt das Jubiläum unseres Schulträgers zu feiern, auch wieder mit der gesamten Schulfamilie und Ehrengästen.“ Hierzu wurde in der Propsteikirche die Heilige Messe unter Anleitung des Generalvikars Dr. Andreas Frick gefeiert, um anschließend die Feierlichkeiten im Pädagogischen Zentrum der Schule gebührend ausklingen zu lassen. Einen Rück- und Ausblick der Träger gibt es im Video (siehe unten).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

2 KOMMENTARE

  1. Liebe Frau Otto,
    auch ich möchte mich ganz herzlich bei Ihnen für die umfangreiche und prompte Berichterstattung bedanken!!
    Viele Grüße von Bergund Fuchs

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here