Start Stadtteile Jülich Jülich setzt auf die “Kugel”

Jülich setzt auf die “Kugel”

Heute öffnet der Jülicher Weihnachtsmarkt. Bis 22. Dezember lockt die bunte Budenstadt wieder Gäste aus der ganzen Region auf den Jülicher Schlossplatz. Wieder mit dabei ist auch die Stadtverwaltung Jülich, die in einer Hütte sich gemeinsam mit zahlreichen Institutionen und Vereinen präsentiert.

106
0
TEILEN
Jülich gibt sich "die Kugel" - diesmal in blau. Foto: Stadt Jülich
- Anzeige -

Neu entwickelt wurden in diesem Jahr vom Amt für Stadtmarketing eine königsblaue Christbaumkugel mit silberner Skyline der Stadt als Ergänzung zur roten Kugel des Vorjahres. Ein Windlicht mit der Skyline von Jülich ist ebenso zu erwerben wie „süße Grüße aus Jülich“, die als Schokoladentafeln in verschiedenen Variationen als Mitbringsel von Jülichern und für Jülicher bestens geeignet sind wie auch Pins und Anstecknadeln mit Wappen und Logo der Stadt. Auch die letzten Exemplare des Jülicher Schokoladenadventskalenders sind dort erhältlich.
Wer anderen eine besondere Freude machen möchte, kann dort auch eines der bewährten Souvenirs der Stadt Jülich kaufen: Plätzchenausstecher in Form von Zitadelle, Hexenturm, Fuchs-Skulptur und „Muttkrat“, Ausmalbücher mit 25 Jülicher Stadtansichten, Postkartensets mit Comic-Zeichnungen Jülicher Attraktionen, Aufkleber mit der Jülicher Skyline, Brillenputztücher, Taschen und Mousepads mit Stadtplan und vieles mehr.

Dort sind zudem täglich wechselnd viele städtische Einrichtungen, Vereine und Institutionen vertreten, um sich den Bürgern und Besuchern der Stadt zu präsentieren.

- Anzeige -

Mit dabei sind die Stadtwerke Jülich GmbH mit Angeboten und Informationen rund um JüLink“ und auch der Brückenkopf-Park, der dort vergünstigt seine Dauerkarten anbietet. Der Kulturbahnhof wirbt für seine Veranstaltungen, die Volkshochschule mit dem Seminarprogramm und Musikschule stellen sich ebenso vor wie die Schirmerschule, Terres des hommes, der TTC indeland Jülich, das Altenzentrum St. Hildegard, der Verein Wurzeln e.V. der Seniorenbeirat, Senioren ins Netz, das Jugendheim und die mobile Jugendarbeit der Stadt Jülich, das DRK, das Technische Hilfswerk, der Malteser Hilfsdienst, der Sozialdienst katholischer Frauen, der Verein „Tiere als therapeutische Begleiter“, der Arbeitskreis Asyl und Fördervereine von Kindertagesstätten und anderen Einrichtungen.

Das Team der Tourist-Info präsentiert die Souvenirs der Stadt Jülich, die auf dem Weihnachtsmarkt erhältlich sind. Foto: Stadt Jülich

Auch die Tourist-Information verlegt im Dezember ihr Domizil auf den Weihnachtsmarkt und bietet dort die umfassenden Informationen für Bürger und Besucher der Stadt an. So präsentiert sich dem Weihnachtsmarktbesucher ein breiter Querschnitt des Engagements in der Herzogstadt für große und kleine Menschen.

Und wenn am 1. Dezember die erste Tür des Adventskalenders öffnet, startet in Jülich auch wieder die Aktion „Jülich im Advent 2019“ – mit vielen Aktionen und Attraktionen zwischen Brückenkopf-Park und Zitadelle. Mehr dazu unter www.juelich.de/advent.

TEILEN
Vorheriger ArtikelBewegungsmelder beschädigt
Nächster ArtikelRochus-Frauen suchen närrische Verstärkung
Stadt Jülich
Hightech auf historischem Boden - Jülich ist eine Stadt mit großer Vergangenheit. Mit über 2000 Jahren gehört sie zu den Orten mit der längsten Siedlungstradition in Deutschland. In der historischen Festungsstadt und modernen Forschungsstadt, die sich auch mit den Schlagworten „Stadt im Grünen“, „Einkaufsstadt“, Renaissancestadt“, „Herzogstadt“ und „kinder- und familienfreundliche“ Stadt kennzeichnen lässt, leben heute ca. 33.000 Menschen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here