Start Stadtteile Jülich Kegeln statt Radeln

Kegeln statt Radeln

Traditionsgemäß beenden die Radtouristiclubs (RTC) Jülich ihr Vereinsjahr nicht auf dem Fahrrad, sondern auf der Kegelbahn.

31
0
TEILEN
Bild von Free-Photos auf Pixabay
- Anzeige -

Nach dieser Einstimmung blickte die Runde durch den 1.Vorsitzenden Ernst Drewke noch einmal zurück auf die 38. RTF-Fahrt im Sommer. 304 Teilnehmer nahmen an der Tour teil, die in den angebotenen Strecken über 45, 75, oder 115 Kilometern sogar bis in die Ausläufer der Eifel führte. Einen beesonderen Dank richtete der Vorsitzende an die Mitglieder sowie an die Radsportkollegen aus dem Bezirk Aachen, die durch Ihre Mithilfe die Veranstaltung erst möglich machten, sowie der Stadt Jülich für die Bereitstellung der Hallen mit Duschgelegenheiten am Veranstaltungsort. “Wir als langjähriger Radsportverein in Jülich sind stolz darauf unsere historische und moderne Forschungsstadt durch unsere Veranstaltung den Gästen zu präsentieren um sie in Erinnerung zu behalten”, sagte Drewke.

Zur Tradition des Vereins gehört auch die Ehrung des Sportlers aus dem eigenen Verein der am aktivsten im zu Ende gehenden Jahr 2019 tätig war. Es ist wie im Vorjahr der Ehrenvorsitzende Günter Dreßen mit den meisten gefahrenen Kilometern, der sich wünschte, dass seine Kollegen im nächsten Jahr aktiver sein möchten.

- Anzeige -

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here