Start Nachrichten Polizei führte Biker durch den Kreis

Polizei führte Biker durch den Kreis

Bei der PoliTour Eifel 2023, der Biker-Ausfahrt mit der Polizei Düren, gab es neben unfallstarken Strecken und Informationen dazu unter anderem eine Auffrischung in Erste Hilfe und Tipps für Trainingsmöglichkeiten, resümiert die Behörde.

33
0
TEILEN
Motorräder vor dem Indemann. Foto: Polizei Kreis Düren
- Anzeige -

Durch das ganze Kreisgebiet führte die PoliTour Eifel, bei der Beamte und Beamtinnen der Verkehrsunfallprävention der Polizei Düren eine geführte Motorradausfahrt veranstalteten.

Ziel der jährlich stattfindenden Veranstaltung sei es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Gefahren des Motorradfahrens vor Augen zu führen und sie mit Informationen zu ihrer Sicherheit zu versorgen, berichtet die Polizei. Hierfür fuhren die Teilnehmenden während der Tour verschiedene Stationen im Kreisgebiet an.

- Anzeige -

Am Aussichtspunkt Indemann hatte die Gruppe die Gelegenheit, ihre Erste Hilfe-Kenntnisse aufzufrischen: Mit den Kradfahrern der Johanniter Unfallhilfe übten sie die Helmabnahme, stabile Seitenlage und eine erste Wundversorgung. Außerdem befuhren die Biker unfallträchtige Strecken, wie zum Beispiel die Panoramastraße zwischen Vossenack und Schmidt oder die L11 bei Nideggen und Hürtgenwald. An diesen Strecken zeigten die Polizeibeamten und -beamtinnen ihnen das dortige Unfallgeschehen auf.

Am Kloster Mariawald erklärte Verkehrsdienst der Polizei Düren seine Geschwindigkeitsmessanlagen, zudem konnte das zivile Geschwindigkeitsüberwachungsmotorrad vor Ort angesehen werden. Abgerundet mit Informationen zur sicheren Schutzausstattung und Trainingsmöglichkeiten für Motorradfahrer endete am Nachmittag die Veranstaltung und die Teilnehmenden traten mit vielen neuen Informationen im Gepäck ihre Heimreise an.

Da die Ausfahrt ausgebucht war und viele Interessenten keinen Platz mehr bekommen haben, wird eine zweite PoliTour nach den Sommerferien angeboten. Informationen hierzu finden sich zeitnah auf der Internetseite https://dueren.polizei.nrw/.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here