Start Stadtteile Jülich Verkehrsraudi verursachte Unfall und floh

Verkehrsraudi verursachte Unfall und floh

Nach einer Unfallflucht in Jülich sucht die Polizei nun Zeugen.

415
0
TEILEN
Foto: Jörg Hüttenhölscher stock.adobe.com
- Anzeige -

Nach links in Richtung Forschungszentrum wollte ein 65-jähriger Autofahrer aus Vettweiß abbiegen, als er auf der Linksabbiegerspur mit hoher Geschwindigkeit von rechts von einem roten Pkw überholt wurde. Der Vorfall auf der L253 ereignete sich am Sonntagabend gegen 21 Uhr.

Der Verkehrsraudi hatte sich nicht auf der Linksabbiegerspur eingeordnete. Der Mann aus Vettweiß wurde laut eigener Aussage derart geschnitten, dass er ausweichen musste. In der Folge fuhr er gegen ein Schild, zum Zusammenstoß der beiden Autos kam es
nicht. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 4500 Euro.

- Anzeige -

Der Fahrer des roten Wagens wendete nach dem Unfall an der Verkehrsinsel und fuhr über die L253 wieder zurück in Richtung Jülich.

Die Polizei sucht nun nach dem Fahrer des roten Pkw, bei dem es sich wahrscheinlich um ein Fahrzeug der Marke Renault handelt. Es befanden sich laut Aussage des 65-Jährigen zwei junge Männer im Fahrzeug. Zeugen, die Angaben zum Unfall machen können, werden gebeten, sich mit Hinweisen an die Leistelle unter der Rufnummer 02421 949-6425 zu wenden.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here