Start Stadtteile Jülich Aktueller denn je

Aktueller denn je

Das DAS DA Theater aus Aachen gastiert mit "Die Konferenz der Tiere" im Kulturbahnhof in Jülich. Das Familienstück ist für alle begeisterten Kindern ab 6 Jahre.

86
0
TEILEN
Das Da Theater:Die Konferenz der Tiere. Foto: Lena Eisenburger
- Anzeige -

Klima, Kriege, Katastrophen. Der Welt geht es schlecht. Doch statt sie zu retten und damit vor dem Untergang zu bewahren, machen die Menschen nur eins: Sie reden und diskutieren auf unzähligen Konferenzen, und das ohne Ende und ohne etwas zu verändern.Mit seinem Kinderroman „Die Konferenz der Tiere“ entwarf Erich Kästner bereits 1949 eine fantasievolle Utopie, deren Botschaft auch mehr als 70 Jahre später immer noch wichtig ist: Die Welt soll für alle Lebewesen ein Ort des respektvollen, friedlichen und lebenswerten Miteinanders sein.

Das „Das Da Theater“ bringt die „Konferenz der Tiere“  mit Musik von Christoph Eisenburger am Montag, 30. Oktober, um 10 Uhr auf die Bühne des Kulturbahnhofs. Hier begegnet das Publikum den Tieren, denen es schließlich reicht. „Wir werden die Welt schon in Ordnung bringen! Wir sind ja schließlich keine Menschen!“ Mit diesem Anspruch berufen Löwin Alia, Elefant Oskar und Giraffe Leyla die erste weltweite Konferenz der Tiere ein. Das tierische Treffen, soll die Menschen dazu bewegen, endlich aktiver zu werden. Schließlich geht es um die Zukunft aller. Und vor allem: „Es geht um die Kinder!“

- Anzeige -

Stadt Jülich / Kulturbüro | Kulturbahnhof Jülich | 10 Uhr | VVK: Kinder 6 Euro | Erwachsene 8 Euro | Gruppenanmeldung sind über das Kulturbüro der Stadt Jülichunter 02461/ 63-416 oder -243 oder unter [email protected] möglich.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here