Start Stadtteile Jülich Handy-Ticket fürs Parken

Handy-Ticket fürs Parken

Die Stadt wird in absehbarer Zeit die Parkschein-Automaten umrüsten. Dann ist eine Bezahlung via APP-Anbieter möglich.

410
0
TEILEN
Eine Umrüstung der Parkscheinautomaten ist in Jülich vollzogen. Foto: Dorothée Schenk
- Anzeige -

Moderne Parkscheinautomaten bieten eine Bezahlung via EC-Karte oder App, also per Mobiltelefon. Künftig soll auch in Jülich die Bezahlung via Handy möglich sein, das wurde nach einer Anfrage der SPD-Fraktion durch die Stadt mitgeteilt. Vor einige Jahren, als die CDU einen Antrag mit gleichem Anliegen vortrug, war die Technik noch nicht weit genug fortgeschritten und eine Umrüstung wäre zu kostenintensiv gewesen.

Die Umrüstung auf Handyparken ist für die Stadt mit keinen Kosten verbunden. Als Anbieter wird seitens der Verwaltung die Plattform smartparking favorisiert. Dieser Plattform gehören mehrere Anbieter an, so dass die Kundschaft selber einen für sich passenden Anbieter auswählen können. Diese sind EasyPark, Yellowbrick/flowbird, moBiLET, PayByPhone, Parkster, PARCO. Den Parkvorgang starten die Nutzenden per App, Anruf oder per SMS. Die Parkzeit kann nach Bedarf gestoppt oder verlängert werden. Für diesen Komfort addieren die Anbieter unterschiedliche Zuschläge – im Centbereich – auf die Parkgebühr.

- Anzeige -

Aus Kostengründen wird es auch keine EC-Karten-Zahlung geben. Die Umrüstung würde im fünfstelligen Bereich liegen.

Noch in diesem Monat würden drei neue Automaten geliefert. Diese ersetzen alte Geräte, für die keine Ersatzteilbeschaffung mehr möglich sei. Für 2024 seien ebenfalls vier Ersatzbeschaffungen geplant, teilt die Verwaltung mit. Neue Standorte seien derzeit nicht geplant.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here