Start Stadtteile Jülich Flutmedaillen für Helfer und den Bürgermeister

Flutmedaillen für Helfer und den Bürgermeister

„Bezeuge den Glauben und hilf den Bedürftigen“ unter diesem Motto arbeitet der Malteser Hilfsdienst. Nach drei Jahren Pause wurde die erste Stadtversammlung des Malteser Hilfsdienstes abgehalten.

268
0
TEILEN
Gruppenbild mit Geehrten. Foto: Katharina Reinert
- Anzeige -

Im Mittelpunkt der Versammlung „an der Wache“ stand bei den Jülicher Maltesern die Ehrung von den Helfern der Flutkatastrophe aus dem letzten Jahr und die Ernennung der neuen Führungskräfte. Insgesamt 14 Malteser aus Jülich waren in Titz, dem Kreis Düren und Euskirchen im Einsatz. Als Zeichen seiner Dankbarkeit war Innenminister Reul im Februar zu verschiedenen Standorten gereist und hatte eine Medaille symbolisch für alle Helfer an eine Einzelperson überreicht. Für die Malteser in Jülich nahm Jacqueline Bergs die Medaille entgegen. Jetzt wurden alle engagierten Kräfte mit der Flutmedaille ausgezeichnet.

Ebenfalls wurden Leitungsfunktionen der Malteser Jülich neu besetzt. Geehrt und benannt wurden in diesem Zusammenhang:
Kai Albuszies (Neuer Gruppenführer Führungstrupp); Melanie Anders (Neue Gruppenführerin Betreuungsgruppe); Dirk Breinlinger (Neuer Leiter Einsatzdienste Kreis Düren); Sascha Iven (Neuer Truppenführer Technik und Sicherheit); Stefan Wegner (Neuer Gruppenführer Sanitätsgruppen); Jacqueline Bergs (Neue Stellvertretende Gruppenführerin Betreuungsgruppe); Florian Marek (neuer stellvertretender Zugführer der Katastrophenschutz Einheit); Albert Dreyling (Ortsseelsorger); Ingo Horn; Declan Danz; Carolin Oellers; Angelika Grubert; Mike Wüster; Celina Düllmann.

- Anzeige -

Ebenso erhielt Axel Fuchs, Bürgermeister der Stadt Jülich, eine Medaille für die gute Zusammenarbeit während der Flut. Empfangen wurde diese von dem Beigeordneten Richard Schumacher, der als Stellvertreter die Ehrung entgegennahm.

Neben der Flutkatastrophe stand in den letzten Jahren die Corona Pandemie im Mittelpunkt. Dabei haben die Malteser mit Testungen in Altenheimen in Titz, Niederzier und Jülich. Im Januar 2021 bot Richard Schumacher den Maltesern, dann einen Raum in der VHS als Testzentrum an. Dieses wurde im März/ April eröffnet, sodass bis Juni 13000 Testungen durchgeführt wurden. Bis September arbeiteten die Helfer in dem Testzentrum ehrenamtlich. Im Mai dieses Jahres zog das Testzentrum dann in das alte Hotel am Schwanenteich. So wurden von Dezember 2021 bis August 2022 14000 Testungen durchgeführt.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here