Start Stadtteile Jülich Witterungsbedingter Unfall

Witterungsbedingter Unfall

Seit dem Einsetzen des Schneefalls am Donnerstagnachmittag registrierte die Polizei im Kreis Düren 19 Verkehrsunfälle, die sich aufgrund der Witterungslage ereigneten. In 18 Fällen blieb es laut Polizeibericht bei Unfällen mit reinem Sachschaden, lediglich in einem Fall wurde eine Autofahrerin aus Jülich verletzt, als ihr Pkw von der schneeglatten Fahrbahn abkam und sich überschlug.

40
0
TEILEN
Archivbild Polizeiauto | Foto: Arno Bachert - stock.adobe.com
Archivbild Polizeiauto | Foto: Arno Bachert - stock.adobe.com
- Anzeige -

Am frühen Freitagmorgen geriet eine Autofahrerin aus Jülich auf
schneeglatter Fahrbahn ins Rutschen, kam von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam schließlich auf dem Dach zum
Stillstand. Die 46-Jährige war gegen 3 Uhr früh auf der L 14 zwischen Merzenhausen und Anschlussstelle A 44 unterwegs gewesen

Nach eigenen Angaben war die Fahrerin zum Unfallzeitpunkt nicht angeschnallt. Noch aus dem Unfallwagen heraus rief sie ihren Lebensgefährten an. Bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte blieb sie in ihrem Auto. Rettungskräfte bargen die verletzte Frau.

- Anzeige -

Die Fahrbahn war für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt und wurde zudem durch den Straßenbaulastträger abgestreut, um weiteren glättebedingten Unfällen vorzubeugen.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here