Start Nachrichten Junior Tennis Cup erst wieder 2022

Junior Tennis Cup erst wieder 2022

Internationales Junioren Tennisturnier wird in diesem Sommer noch einmal verschoben. Die Planungen für nächste Auflage im Jahr 2022 laufen bereits. 

27
0
TEILEN
Foto: pixabay
- Anzeige -

Die internationale Nachwuchs-Elite des Tennissports, Mädchen und Jungen aus über 50 Nationen auf ihrem Weg in die Tennis-Weltspitze und das kostenlos und für alle Zuschauer und Tennisfans frei und spontan zugänglich: Davon lebt der Kreis Düren Junior Tennis Cup.

Leider werde dies im Sommer 2021 noch nicht möglich sein. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie wird das traditionsreiche internationale Nachwuchsturnier für unter 14-Jährige daher noch einmal um ein Jahr verschoben. Gerade die Internationalität zeichnet das Turnier aus. 150 Kinder aus über 50 Nationen reisten in der Vergangenheit durchschnittlich zu diesem Turnier an, das zur exklusiven Super Category des europäischen Tennis-Dachverbades Tennis Europe gehört. Im Hinblick auf Einreise- und Quarantäne-Bestimmungen wird dies aktuell kaum möglich sein. Zudem besteht nicht für alle Kinder die Möglichkeit, sich impfen zu lassen, so kann auch ein gesundheitliches Risiko nicht ausgeschlossen werden.

- Anzeige -[adsRotator]

„Gern hätten wir wieder Weltklassetennis geboten und bedauern die Verschiebung sehr“, verkündet der Schirmherr des Turniers, Landrat Wolfgang Spelthahn, „trotz des sinkenden Inzidenzwertes sehen wir unter den gegebenen Umständen aber leider keine sinnvolle Alternative, zumal die Sicherheit aller Beteiligten und ganz besonders der teilnehmenden Kinder für uns an erster Stelle steht“, so Spelthahn weiter.

Zudem lebt das Turnier von seinem besonderen Flair für die Zuschauer. Bei den tennisbegeisterten Dürenern hatte sich das Turnier, das abhängig vom internationalen Kalender Ende Juli oder Anfang August auf den Anlagen der Tennisvereine Rot-Weiß Düren, Post Ford Sportverein Düren und des Dürener TV stattfinden, zu einem Pflichttermin entwickelt.

Zahlreich waren die Zuschauer die ganze Turnierwoche lang an die Kuhbrücke gekommen, um mit der ganzen Familie hochklassiges Tennis zu erleben, andere Tennisfreunde zu treffen und die angenehme Atmosphäre zu genießen. Auch dies wäre im Sommer 2021 voraussichtlich ohne Testpflicht, Nachverfolgbarkeit und einem hohen organisatorischen Aufwand, noch nicht möglich. „Für das nächste Jahr ist das internationale Turnier aber definitiv wieder eingeplant und fester Bestandteil unserer Feierlichkeiten rund um das 50-jährige Bestehen des Kreises Düren mit zahlreichen Überraschungen,“ verkündet Spelthahn. „Diese erneute, gemeinsam getroffene Absage unseres Turniers macht uns traurig, aber sie ist in diesen Zeiten das einzig Richtige. Nun schauen wir mit großem Optimismus und voller Vorfreude auf das nächste Jahr, wenn wir jungen Tennistalenten aus der ganzen Welt wieder ein Sprungbrett für Ihren großen Traum von einer Tenniskarriere bieten können“, fügt Martina Klein, erste Vorsitzende des Fördervereins Tennis Jüngsten Cup an.

Das ist der Kreis Düren Junior Tennis Cup:

Das internationale Nachwuchsturnier wird seit 1978 im Gebiet des Tennisverbands Mittelrhein ausgetragen und wurde von Beginn an ehrenamtlich vom Förderverein Tennis Jüngsten Cup organisiert. Zunächst in Brühl, dann in Köln und seit 2013 im Kreis Düren messen sich hier eine Woche lang die rund 200 besten U14-Tennisspieler der Welt, die sich zuvor bei hochklassigen internationalen Turnieren dafür qualifizieren mussten. Nicht selten sieht man die Teilnehmer des Turniers wenige Jahre später in den Weltranglisten des Profitennis wieder. Auch die aktuelle deutsche Nummer Eins, Alexander Zverev, verdiente sich bei diesem Jugendturnier, das den Ehrentitel „Internationale Deutsche Tennismeisterschaften U14“ tragen darf, erste Lorbeeren und gewann es im Jahr 2011.

Alle Informationen zum Kreis Düren Junior Tennis Cup unter https://www.kreis-dueren-junior-tennis-cup.com/

 


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here