Start Stadtteile Jülich Spende für „fitte“ Klassenräume

Spende für „fitte“ Klassenräume

Nach dem Schulabschluss verlieren sich viele Schüler oft aus den Augen, und das galt auch für den Abschlussjahrgang von 1993 der ehemaligen GHS Jülich.

366
0
TEILEN
Thomas Nieveler (v.l.n.r Orga), Rainer Johnen (Orga), Nadja Haupt (Schulleiterin), Silke Breuer (Orga), Joachim Weber (Forderverein), Silke Zucker (Orga), Margret Becker (ehem. Lehrerin) bei Scheckübergabe. Foto: privat
- Anzeige -

Rund 30 Jahre nach dem Abschluss an der Jülicher Hauptschule bildeten fünf ehemalige Schüler ein Organisations-Team um ein Jahrgangstreffen ins Leben zu rufen. Tatsächlich konnten – dank der damaligen Abschlusszeitung – fast alle Namen ermittelt werden. In anderen Fällen halfen die sozialen Medien oder auch detektivischer Spürsinn. Mit rund 100 ehemaligen Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften könnte gefeiert werden. Von größerer Bedeutung: Es wurde nicht nur viel erzählt und gelacht, sondern auch ein Spendenschwein aufgestellt, um der einstigen Schule – die heute die Sekundarschule ist – Gutes zu tun.

Der Kassensturz nach Abzug aller Kosten und dem Erlös des Spendenschwein brachte einen erfreulichen Betrag von 444 Euro zutage. Kurz vor der Scheckübergabe wurde der Betrag durch eine anonyme Spende auf volle 500 Euro aufgestockt. Jetzt konnte die Summe an Joachim Weber vom Förderverein und Schulleiterin Nadja Haupt übergeben werden. Beim Besuch der Schule kamen Erinnerungen von vor 30 Jahren wieder zum Vorschein: Flure, die Aula und ein paar Klassenräume seien leicht wiederzuerkennen gewesen, schilderten die Spender, aberdie ehemaligen Klassenräume hätten sich stark verändert. Vieles sei modernisiert und umgebaut worden.

- Anzeige -

Besucht wurden vor allem die Fitnessklassenräume, da die Spendengelder für das Schul-Fit-Projekt genutzt werden sollen. Bestückt sind die Räumen mit Crosstrainern, Fitnessbikes und anderen Geräten. Hier können die Schüler nicht nur ihre Fitness verbessern, sondern auch den korrekten Umgang mit den Geräten lernen.
Natürlich benötigen die Geräte regelmäßige Wartung und Pflege, und es gibt noch den ein oder anderen freien Platz, der gefüllt werden muss. Hierfür sind weitere Spenden erforderlich.

Zu den Hintergründen des Schulfit-Projektes


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here