Start Stadtteile Altenburg Neuer Wegweiser für Seniorinnen und Senioren

Neuer Wegweiser für Seniorinnen und Senioren

Das Interesse an allen Fragen rund um das Älterwerden in Jülich ist groß. Deshalb haben wir den Wegweiser wieder neu aufgelegt, damit alle Adressen, Daten und Fakten möglichst aktuell sind.

42
0
TEILEN
- Anzeige -

Der Stadt Jülich ist ein wichtiges Anliegen, ältere Menschen und auch deren Angehörige mit allen Informationen rund um altersgerechtes Wohnen und pflegerische Angebote zu versorgen, denn sie sollen ein möglichst sorgen- und beschwerdefreies Leben im Alter führen können.

Wo gibt es Beratungsstellen zu finanziellen oder pflegerischen Fragen? Wie kann die eigene Wohnung barrierefrei gestaltet werden? Wo gibt es eine passende Einrichtung, in der im Falle von Pflegebedürftigkeit ein würdevolles Wohnen möglich ist?

- Anzeige -

Auf all diese Fragen gibt der neue Wegweiser für Seniorinnen und Senioren in Jülich erste Antworten und Hinweise für weitere Informationen.

Der neue Wegweiser ist ab sofort an der Infotheke des Neuen Rathauses und des Alten Rathauses, in der Stadtbücherei, den Seniorenwohnanlagen und an vielen weiteren Stellen in der Stadt Jülich erhältlich.

Ebenfalls finden Sie den neuen Seniorenwegweiser im Internet auf der Homepage der Stadt Jülich in der Rubrik „Bildung, Gesellschaft, Soziales“ unter der Überschrift „Senioren“ als PDF-Dokument zum herunterladen und als interaktives FlipBook zur Wiedergabe auf PCs, Tablet-PCs und Smartphones.

In Jülich leben zur Zeit mehr als 7300 Bürgerinnen und Bürger, die älter als 65 Jahre sind.
Der Anteil der älteren Bevölkerung in Jülich an der Gesamtbevölkerung steigt dabei in den kommenden Jahren kontinuierlich an.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Frank Muckel, Amt für Familie, Generationen und Integration, Tel: 02461 63-238 und [email protected]

TEILEN
Vorheriger Artikel“Die Luft ist dünn – aber wir atmen”
Nächster Artikel35 Jahre engagiert für Inklusion
Stadt Jülich
Hightech auf historischem Boden - Jülich ist eine Stadt mit großer Vergangenheit. Mit über 2000 Jahren gehört sie zu den Orten mit der längsten Siedlungstradition in Deutschland. In der historischen Festungsstadt und modernen Forschungsstadt, die sich auch mit den Schlagworten „Stadt im Grünen“, „Einkaufsstadt“, Renaissancestadt“, „Herzogstadt“ und „kinder- und familienfreundliche“ Stadt kennzeichnen lässt, leben heute ca. 33.000 Menschen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here