Start Nachrichten Seniorenwohnanlage steht in den Startlöchern

Seniorenwohnanlage steht in den Startlöchern

Durch den demografischen Wandel wird altersgerechtes Wohnen immer mehr zum Thema. Für die Seniorenwohnlage Schirmer-Quartier werden zu Anfang des Jahres die ersten Plätze vergeben. 2022 sollen dann auch die ersten Bewohner einziehen.

1529
1
TEILEN
In U-Form gebaut, entsteht in der Mitte ein Hof. Hier soll es für Bewohner und Gäste ein Restaurant geben. Man sieht hier die "Rückseite". Grafik: Gut Köttenich Gruppe
- Anzeige -

Gerade wird in der Düsseldorfer Straße kräftig gebaut: Der Rohbau der Seniorenanlage Schirmer-Quartier ist quasi fertig. Gerade wird dort, wo früher die Stadthalle stand, der Estrich verlegt und die Fenster werden eingebaut. Voraussichtlich Ende Juni wird dann die Gut Köttenich Gruppe den Bau als Pächter übernehmen, um den Einzug der Bewohner vorzubereiten.

Ein Eindruck einer Wohnung, die es in der Anlage geben wird. Grafik: Gut Köttenich Gruppe

Unter anderem entstehen in dem Gebäudekomplex 28 Wohnungen mit 42 bis 77 Quadratmetern. Die Wohnungen werden eine Einbauküche, einen Abstellraum sowie ein barrierefreies Bad haben. Außerdem wird fast jede Wohnung über eine Terrasse oder einen Balkon verfügen. Das wichtigste für das seniorengerechte Wohnen ist allerdings wohl, dass es sich um sogenannte „Wohnungen mit Service“ handelt. Das heißt, dass man als Mieter dieser Wohnungen verschiedene Dienstleistungen hinzubuchen kann. Damit soll der Alltag erleichtert und die Selbstständigkeit so lange wie möglich erhalten werden. Darunter fallen beispielsweise Leistungen wie Hilfe im Haushalt, ein Mahlzeitenlieferdienst, ein Sicherheitsdienst oder auch Freizeitaktivitäten. Zusätzlich können auch Parkplätze für Autos angemietet werden – auch für Besuch. Neben den Wohnungen entstehen in dem Gebäudekomplex 80 vollstationäre Pflegeplätze und eine ambulante Wohngruppe mit neun Plätzen.

- Anzeige -

Da die Seniorenwohnanlage Schirmer-Quartier in einer U-Form gebaut wird, entsteht in der Mitte ein Hof. Im Erdgeschoss ein Frisör und ein Restaurant, soll der Hof zu einem Ort des Verweilens werden. Auch Grünflächen sind hier eingeplant.

Grafik: Gut Köttenich Gruppe

Bei einer Pressekonferenz wurde auch die Umgebung des Gebäudes thematisiert. Auf der vorderen Seite des Gebäudes verläuft die Düsseldorfer Straße. Die Seniorenwohnanlage befindet sich hier in direkter Nähe zu einer Schule. Auf der Rückseite, wo sich auch der Hof befindet, führt ein öffentlicher Weg entlang. Dahinter liegt eine Sportstätte. Diese „wird ertüchtigt werden für Jugendliche und Senioren“, gab Bürgermeister Axel Fuchs bekannt. „Es ist ein genialer Standort. Innerhalb von fünf Minuten ist man in der absoluten Innenstadt“, fügte Birgit Strack, die Geschäftsführerin der Gut Köttenich, hinzu. Das schöne des Schirmer-Quartiers sei es so, dass die Senioren, die dort wohnen werden, mitten im „Leben“ sind.

V.r.n.l.: Bürgermeister Axel Fuchs, Geschäftsführerin der Gut Köttenich, Birgit Strack sowie der regionale Leiter von Schönes Leben Ambulanter Pflegedienst Rheinland, Marc Pley. Foto: Mira Otto

Im neuen Jahr sollen die Gespräche für die Vergabe der Plätze und Wohnungen beginnen. Bereits jetzt gäbe es, so Strack, mehr Interessenten als verfügbare Kapazitäten. Axel Fuchs gab zu bedenken, dass nicht jeder Interessent auch zum Kunden wird. Folglich lohne es sich auch weiterhin, Interesse zu bekunden. Denn: Noch ist kein Mietvertrag unterschrieben, noch kein Platz fest vergeben. Bereits im Juli solle die Belegung beginnen.

Durch den Bau des Schirmer-Quartiers entstehen laut Strack in der Herzogstadt rund 120 Arbeitsplätze. Darunter Pflege- und Hilfskräfte und Betreuer. Auch Mitarbeiter in der Verwaltung, der Hauswirtschaft und Technik sowie im Service werden gesucht werden.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here