Start Stadtteile Jülich Fünf Sieger bei zweiten Minimeisterschaft

Fünf Sieger bei zweiten Minimeisterschaft

92
0
TEILEN
Foto: saschadueser / pixabay
Foto: saschadueser / pixabay
- Anzeige -

„112 Anmeldungen ist rekordverdächtig für eine Veranstaltung“ meinte Mike Küven, Präsident des TTC indeland Jülich zum zweiten Ortsentscheid der Tischtennis-mini-Meisterschaften des DTTB an der Gemeinschaftsgrundschule Nord in Jülich. Aufgrund der örtlichen Begebenheit mit der kleinen Turnhalle der Nordschule haben letztendlich 62 Jungen und Mädchen teilnehmen können. Mehr war aus organisatorischen und infrastrukturellen Gesichtspunkten nicht möglich.

„Sehr schnell wurde mit Schulleiter Heinz Rombach ein Ersatztermin gefunden, wo die weiteren 50 Kinder ebenfalls zu ihrem Recht kommen und wir eine Teilnahme für alle ermöglichen“, so Küven. Die kommissarische Konrektorin Claudia Flucht (Welldorf) und Schulleiter Heinz Rombach (Jülich) resümierten: „Die Minimeisterschaft im Tischtennis wird seit Jahren von den Kindern mit Begeisterung angenommen und wir unterstützen an beiden Jülicher Standorten Sport, der die Kinder zu gemeinsamen Aktivitäten bewegt.“

- Anzeige -

Der Entscheid wurde von Enrichment Technology Company Limited und der Sparkasse Düren gefördert.
Die Erstplatzierten dürfen sich auf den Bezirksentscheid im Frühjahr 2024 freuen. TTC-Vizepräsident Rolf Elbern stellte in Aussicht, dass Jülich sich als Ausrichter für diesen Entscheid bewerben wird. Somit hätten alle qualifizierten Starter eine kurze Anreise.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

  • Mädchen bis 8-Jährige: 1. Lina Hoyme; 2. Ajlin Borovina; 3. Meffo Kemeni
  • Mädchen 9-/10-jährige: 1. Berfin Yaylacik; 2. Milena Cremer; 3. Oona Liesener
  • Jungen bis 8-Jährige: 1. Miro Hebel; 2. Leonard Cremer; 3. Levi Frey
  • Jungen 9-/10-Jährige: 1. Linus Kniepen; 2. Maximilian Alves; 3. Fiete Wollschläger
  • Jungen 11-/12-Jährige: 1. Ilyas Sghaier; 2. Farhan Mohammad; 3. Aram Ferman

  • § 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
    § 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
    § 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here