Start Anzeige Hereinspaziert

Hereinspaziert

Erfolgreicher Start des ambulanten Pflegebüros carpe diem Jülich

325
0
TEILEN
Das gut gelaunte Team bespricht den Tag: Marielle Treu (Leitung der Tagespflege in Jülich-Koslar, Eröffnung im August), Nico Sochorick und Anne Peterhoff besprechen die anstehenden Aufgaben:. Foto: carpe diem
- Anzeige -

„Wir haben im Februar eröffnet und die Nachfrage ist bereits groß. Die Lage unseres Büros ist nicht nur wunderbar zentral, sondern auch sehr praktisch, denn der Parkplatz Zitadelle mit seinen vielen Behindertenparkplätzen befindet sich gleich gegenüber“, berichtet Sochorick sichtlich begeistert. „Interessierte können gerne einfach vorbeikommen – wenn wir gerade Zeit haben, können wir umgehend beraten. Sollte gerade keine Zeit sein, dann machen wir kurzfristig einen Termin aus.“ Einen Termin im Pflegebüro, auf Wunsch aber auch gerne in den eigenen vier Wänden: So unterstützt das carpe diem Pflege- und Beratungsteam zum Beispiel bei der Pflegebegutachtung nach §37.3, die je nach Pflegegrad bis zu vier Mal pro Jahr erforderlich ist, damit die pflegenden Angehörigen Pflegegeld- und Pflegesachleistungen bekommen können.

Sollte sich der Gesundheitszustand der ambulanten Kund*innen verschlechtern, kann das Pflegebüro sofort und umfassend reagieren: „Mit unserem carpe diem Konzept halten wir an über 30 Standorten in Deutschland ein einheitliches und vor allem komplettes Portfolio an Pflege und Betreuung vor; so können wir umgehend reagieren und Übergänge fließend gestalten“, erklärt Patrick Wiek, Einrichtungsleiter des Senioren-Park in Würselen und Jülich. „Das bedeutet: Von der ambulanten Pflege über die Tagespflege bis hin zur stationären Pflege bieten wir alles aus einer Hand, was im individuellen Bedarfsfall nötig ist.Für Interessierte, die vorausschauend und selbstbestimmt ihre Zukunft planen wollen, bieten wir das Betreute Wohnen samt zusätzlich buchbarer Betreuung und hauswirtschaftlicher Unterstützung an. Im neu entstehenden Senioren-Park in Jülich-Koslar sind von den 28 Wohnungen noch wenige für die Vermietung frei.“

- Anzeige -

Es läuft also beim carpe diem Team, für das der Team-Gedanke tatsächlich spürbar wichtig ist: So hat Patrick Wiek als Chef bewusst flache Hierarchien in seinen Einrichtungen etabliert: „Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt“, betont er. „Das gilt für Kundinnen und Kunden, aber auch für unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.“

Für Gleichgesinnte ist die engagierte Truppe stets offen: „Wir freuen uns auf neue Kolleginnen und Kollegen in allen Bereichen“, sagt Pflegedienstleiter Nico Sochorick, „z.B. Pflegefach- und -hilfskräfte mit LG1- und 2-Schein, Hauswirtschaftskräfte, Auszubildende für die einjährige Pflegefachassistenz- oder die dreijährige Pflegefachkraft-Ausbildung. Einarbeitung wird bei uns großgeschrieben. Jeder hat die Möglichkeit ein bis zwei Tage zu hospitieren oder ein dreiwöchiges Praktikum zu machen.“

Neben dem guten Miteinander ist es carpe diem als Arbeitgeber auch wichtig, dass die Mitarbeitenden Familie und Beruf in Einklang bringen können. „Und das“, so Nico Sochorick, „ist gerade bei uns in der ambulanten Pflege gut möglich.“


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here